Finanzkrise: Jeder Vierte will bei den Ferien sparen

Aktualisiert

FinanzkriseJeder Vierte will bei den Ferien sparen

Die Finanzkrise hinterlässt bei 23 Prozent der Schweizer Bevölkerung Spuren in den Urlaubsplänen. Laut einer repräsentativen Umfrage von GfK Switzerland wollen in der Deutschschweiz 21 Prozent – in der Romandie 30 Prozent – ihre Ferienpläne einschränken.

52 Prozent davon wollen ihre Ferien ganz oder teilweise zuhause verbringen. Weitere 38 Prozent werden nicht auf Ferien verzichten und günstigere Ferien buchen. Das eingesparte Reisegeld wollen die Befragten grösstenteils für das tägliche Leben einsetzen sowie Mindereinnahmen und Verluste ausgleichen. Vor allem Menschen mit tieferen Einkommen schränken die Ferien­pläne ein.

Deine Meinung