Corona-Umfrage unter Angestellten: Jeder Vierte will sich sicher nicht impfen lassen
Publiziert

Corona-Umfrage unter AngestelltenJeder Vierte will sich sicher nicht impfen lassen

Laut einer Umfrage würde sich nur eine Minderheit der Arbeitnehmer sicher gegen Corona durch eine Impfung schützen lassen. Knapp jeder Dritte hat sich noch nicht entschieden.

von
Daniel Waldmeier
1 / 3
In den Labors rund um den Globus wird nach dem Corona-Impfstoff geforscht.

In den Labors rund um den Globus wird nach dem Corona-Impfstoff geforscht.

KEYSTONE
Russland hat nun einen Impfstoff zugelassen.

Russland hat nun einen Impfstoff zugelassen.

KEYSTONE
Eine Umfrage zeigt, wie gross die Impfbereitschaft in der Schweizer Bevölkerung ist.

Eine Umfrage zeigt, wie gross die Impfbereitschaft in der Schweizer Bevölkerung ist.

KEYSTONE

Darum gehts

  • Eine Umfrage zeigt, wie gross die Bereitschaft zur Impfung bei Angestellten ist.
  • 46 Prozent wären bereit, eine zugelassene Impfung machen zu lassen.

Dank dem Deal mit der Biotechfirma Moderna hat sich die Schweiz 4,5 Millionen Impfdosen gesichert. Wenn der Impfstoff erfolgreich durch die Testphase kommt, könnten damit 2,25 Millionen Personen geimpft werden. Gleichzeitig hat Russland am Dienstag den ersten Impfstoff zugelassen.

Eine repräsentative Umfrage der Berner Fachhochschule im Auftrag der Gewerkschaft Travailsuisse zeigt nun, wie gross die Bereitschaft zu einer Corona-Impfung bei der werktätigen Bevölkerung in der Schweiz ist. Je höher die Durchimpfungsrate ist, desto eher wird eine Herdenimmunität erreicht.

Jeder Vierte lehnt Impfung ab

Laut der Befragung wären 46 Prozent bereit, eine geprüfte Impfung machen zu lassen. Knapp 30 Prozent lassen offen, ob sie sich den Impfstoff spritzen lassen würden. Rund 25 Prozent lehnen dies kategorisch ab. Laut Studienautor Tobias Fritschi ist die Skepsis auch damit erklärbar, dass der Impfstoff immer noch in Entwicklung ist.

Ausgehend von der Bereitschaft, sich impfen zu lassen und Maske zu tragen, hat der Professor einen Solidaritätsindex entwickelt. Dieser kommt zum Schluss, dass sich eine Mehrheit um den Schutz der anderen bemüht. Rund 35 Prozent der Angestellten schätzt der Autor als wenig oder gar nicht solidarisch ein.

Für die Umfrage wurden 1419 Personen zwischen 15 und 64 Jahren befragt. Zwei Prozent der Angestellten haben angegeben, nachweislich an Corona erkrankt zu sein – hochgerechnet auf die Bevölkerung entspricht dies rund 100’000 Personen.

Deine Meinung

969 Kommentare