Schluss mit Schoggi!: Jeder zweite Leser findet sich zu dick
Aktualisiert

Schluss mit Schoggi!Jeder zweite Leser findet sich zu dick

Nur die Hälfte unserer User mag den eigenen Körper, so wie er ist. Ein Viertel will in der Fastenzeit ein paar Kilo loswerden. Wie das gehen soll? Mit mehr Sport und weniger Schokolade.

von
Viktoria Weber

Bei einer Umfrage, an der 3715 Personen teilgenommen haben, stellte sich heraus, dass das Thema Ernährung den Lesern von 20 Minuten Online am Herzen liegt: Auf einer Wichtigkeitsskala von 1 bis 6 geben die meisten von ihnen eine 5 oder 6 als Antwort, ein Grossteil ist zudem bereit, viel Geld für gute Lebensmittel auszugeben. Und auch darüber, wie figurbewusst sie einkaufen, gaben die Leser Auskunft.

Ein knappes Fünftel der Umfrageteilnehmer achtet beim Einkaufen immer – so weit auf den Produkten ersichtlich – auf die enthaltene Kalorienzahl. Ein weiteres Fünftel tut dies auch, aber nur bei kritischen Produkten. Der Grossteil der Befragten (über 60 Prozent) kauft jedoch unabhängig von der Kalorienzahl ein. Wie erwartet, klaffen bei diesem Thema die Antworten der Frauen und die der Männer recht deutlich auseinander:

Auch wenn nur eine Minderheit beim Einkaufen auf die Kalorienzahlen achtet – kalorienbewusst ernähren tut sich nach eigenen Angaben dennoch ein Grossteil von ihnen: Ein Viertel gibt an, dies immer zu tun, ein weiteres Drittel ernährt sich immerhin gelegentlich kalorienbewusst. Auch hier zeigt sich ein Unterschied zwischen den Geschlechtern: 30 Prozent der Frauen ernährt sich immer kalorienbewusst, 37 Prozent tun dies gelegentlich. Lediglich ein Drittel ignoriert die Kalorienfrage beim Essen immer – bei den Männern tut dies die Hälfte der Befragten.

«Finden Sie, dass Sie zu dick sind?»

Die Frage nach der Zufriedenheit mit dem eigenen Gewicht bringt Trauriges ans Licht: Gerade mal die Hälfte der Befragten fühlt sich in seinem Körper wohl, so wie er ist. Alle anderen finden, dass sie «ein wenig» (37 Prozent) oder «auf jeden Fall» (12 Prozent) zu dick sind. Ein knappes Viertel der Befragten will die Fastenzeit zum Anlass nehmen, um ein paar überflüssige Pfunde loszuwerden. Weitere 13 Prozent würden zwar gerne etwas abnehmen, zweifeln aber daran, dass sie es auch schaffen.

Bei der Frage nach dem «Wie abnehmen?» sind sich Männer und Frauen einig: «Mehr Sport!» lautet die erste Devise. An zweiter Stelle stehen «weniger Süssigkeiten essen» und «generell weniger essen». Eine richtige Diät wollen die wenigsten machen. Und auch eine Heilfastenkur kommt nur für drei Prozent der Umfrageteilnehmer infrage.

Dass während der Fastenzeit vor allem auf Süssigkeiten verzichtet wird, deckt sich auch mit den Ergebnissen unseres Ratings. Dabei stellten wir den Lesern die Frage: «Worauf werden Sie in der Fastenzeit verzichten?» Bis zu drei Antwortmöglichkeiten konnten die Leser auswählen, 1480 Personen haben am Rating teilgenommen. Die Ergebnisse sehen Sie in der Bildstrecke oben.

Umfragedaten

An der nicht-repräsentativen Umfrage von 20 Minuten Online haben insgesamt 3715 Personen teilgenommen, davon 1682 Männer (45 Prozent) und 2033 Frauen (55 Prozent). Die gesamten Umfrageergebnisse finden Sie hier.

Deine Meinung