Ahnungslos: Jeder zweite Schweizer rasselt durch Geld-Quiz
Aktualisiert

AhnungslosJeder zweite Schweizer rasselt durch Geld-Quiz

Wissenschaftler haben Menschen in aller Welt drei simple Fragen zum Thema Geld gestellt. Das Resultat offenbart eine erschreckende Ahnungslosigkeit in finanziellen Belangen.

von
cls

In den westlichen Industriestaaten ist eigentlich ein Mindestmass an Finanzverständnis vorhanden, sollte man meinen – dem ist aber offenbar nicht so. Zumindest, wenn man einer im US-Magazins «The Atlantic» vorgestellten Studie Glauben schenkt.

Der Studie zufolge konnten lediglich 50 Prozent aller Befragten in der Schweiz drei einfache Fragen zum Thema Geldanlagen korrekt beantworten. Etwas besser schnitten die Deutschen ab: 53 Prozent aller Befragten konnten dort das kleine Quiz fehlerfrei meistern.

Deutlich schlechter schnitten die Franzosen ab: 69 Prozent konnten nicht alle drei Fragen richtig beantworten. Ebenso scheiterten 73 Prozent der Japaner, 75 Prozent der Italiener, 76 Prozent der Neuseeländer und 79 Prozent der Schweden.

Russen sind besonders ahnungslos

Und auch die Amerikaner fungieren nicht als leuchtende Vorbilder. Der Umfrage zufolge fielen glatte 70 Prozent aller befragten US-Bürger durch das Finanz-Quiz. Desaströs ist übrigens das Ergebnis aus Russland: Dort konnten 96 Prozent der Befragten die drei Fragen nicht korrekt beantworten.

Die Untersuchung der beiden Wissenschaftlerinnen Annamaria Lusardi und Olivia S. Mitchell, die kürzlich im «Journal of Economic Literature» publiziert wurde, offenbart laut «The Atlantic» einen «erschreckenden Grad an finanziellem Analphabetismus». Solche Ignoranz in Geldfragen sei in diesen Zeiten geradezu «gefährlich». Die Ökonominnen wiesen darauf hin, dass sich die wirtschaftliche Situation insbesondere von Leuten mit geringem Bildungsstand stark verbessern würde, wenn sie in Finanzfragen besser informiert wären.

Weit verbreitete Selbstüberschätzung

Die Studie von Lusardi und Mitchell ergab aber, dass die Leute dieses Bedürfnis gar nicht haben – im Gegenteil. Gefragt, wie sie ihr Finanzwissen auf einer Skala von 1 (sehr niedrig) bis 7 (sehr hoch) einschätzen, platzierten sich 70 Prozent der Amerikaner auf dem Level 4 oder höher – obwohl nur 30 Prozent alle Fragen richtig beantworten konnten. Aber auch ein Grossteil der Bevölkerung in Deutschland und den Niederlanden glaubt, eine zusätzliche Ausbildung nicht nötig zu haben.

Wissen Sie es besser? Hier geht es zur Umfrage.

Deine Meinung