Jelena Dokic in Zagreb entführt?
Aktualisiert

Jelena Dokic in Zagreb entführt?

Die ehemalige Weltnummer 4 im Tennis, Jelena Dokic, soll in Zagreb enführt worden sein. Dies berichten verschiedene serbische Medien übereinstimmend.

Dokics Vater Damir befürchtet, dass Dokic' ehemaliger Trainer Borna Biknic und sein Bruder Tino - ehemaliger Lebenspartner von Dokic - dahinter stecken könnte. «ich habe grosse Angst um sie», so Damir Dokic, der selbst auf der WTA-Tour während Jahren durch sein unflätiges Auftreten berüchtigt und letztlich von der Tour verbannt wurde, «Jelena würde es wohl nie zugeben, dass sie gekidnappt oder in Zagreb festgehalten wurde. Aber für mich ist es kristallklar, dass die Bikic-Brüder hinter all dem stecken.»

Dokic hatte in Deutschland mit dem ehemaligen kroatischen Profi Nikola Pilic trainiert, ehe sie nach Zagreb reiste, um «Winterkleider zu holen». Offensichtlich telefonierte sie aus Zagreb noch mit ihrer Mutter und sagte, sie werde nicht nach Deutschland zurückkehren. Seither ist das ehemalige Tennis-Ass spurlos verschwunden.

Die Karriere der ehemaligen Wimbledon-Halbfinalistin ist seit Jahren im freien Fall. Mehrere Comeback-Versuche Dokic' scheiterten kläglich, zurzeit ist sie im WTA-Ranking nur noch auf Rang 583 aufgeführt.

(mat)

Deine Meinung