Jemen schliesst zwei Zeitungen wegen Mohammed-Karikaturen
Aktualisiert

Jemen schliesst zwei Zeitungen wegen Mohammed-Karikaturen

Die Behörden im Jemen haben am Mittwoch zwei Wochenzeitungen wegen des Nachdrucks der in der islamischen Welt heftig kritisierten Mohammed-Karikaturen geschlossen.

Es entzog dem englischsprachigen «Yemen Observer» und dem arabischen «El Rai el Aam» die Lizenz. Gegen die Chefredaktoren würden Strafverfahren eingeleitet, da nach dem jemenitischen Medienrecht die Verbreitung von jeglichem Material verboten sei, das den islamischen Glauben beleidige.

Bereits am Montag musste eine Zeitung im Jemen ihr Erscheinen einstellen, die die zunächst in der dänischen Zeitung «Jyllands- Posten» im vergangenen September erschienenen Zeichnungen nachgedruckt hatte. (sda)

Deine Meinung