Filmfest Venedig - Jennifer Lopez und Ben Affleck küssen auf rotem Teppich
Publiziert

Filmfest VenedigJennifer Lopez und Ben Affleck küssen auf rotem Teppich

Lange wurde gemunkelt, dass J.Lo und Ben Affleck wieder ein Paar sind. Jetzt versteckt sich «Bennifer» nicht mehr. Beim Filmfest Venedig zeigen sich die beiden Stars frisch verliebt auf dem roten Teppich.

1 / 5
Zeigen sich in Venedig wie frisch verliebt: Ben Affleck und Jennifer Lopez. (10. September 2021)

Zeigen sich in Venedig wie frisch verliebt: Ben Affleck und Jennifer Lopez. (10. September 2021)

AFP/Filippo Monteforte
«Bennifer» geniessen ihren Auftritt sichtlich.

«Bennifer» geniessen ihren Auftritt sichtlich.

AFP/Filippo Monteforte
Während sie sich in einem extrem tief ausgeschnittenen Kleid zeigt, trägt er einen Smoking.

Während sie sich in einem extrem tief ausgeschnittenen Kleid zeigt, trägt er einen Smoking.

AFP/Filippo Monteforte

Darum gehts

  • Das neue alte Hollywood-Traumpaar Jennifer Lopez und Ben Affleck zeigten sich in Venedig schwer verliebt auf dem roten Teppich.

  • Sie kuschelten und küssten sich.

  • Die Co-Stars von Afflecks neuem Film «The Last Duel» gerieten fast etwas in den Hintergrund.

Auf diese Bilder des Hollywood-Traumpaares haben viele gewartet: Musikerin Jennifer Lopez und Oscarpreisträger Ben Affleck sind am Freitagabend gemeinsam und sichtbar verliebt über den roten Teppich beim Filmfest Venedig gelaufen. Seit einiger Zeit war zwar bekannt, dass die 52-Jährige und der 49-Jährige nach längerer Trennung wieder ein Paar sind. Bislang aber gab es nur wenig offizielle Fotos der beiden zusammen – bis jetzt.

Nun wurde der rote Teppich auf der venezianischen Insel Lido ihr erster grosser gemeinsamer Auftritt nach dem Liebes-Comeback. Zur Freude von Fotografen und Fans kamen J.Lo und Affleck zur Premiere des Historienspektakels «The Last Duel». Bei all dieser Aufregung gerieten Regisseur Ridley Scott und Afflecks Co-Stars Matt Damon und Jodie Comer fast etwas in den Hintergrund.

«Bennifer» kuscheln und küssen sich

Ben Affleck schien den Moment zu geniessen: Zuerst stieg er allein aus der Limousine aus, liess sich fotografieren und grinste. Dann öffnete er die hintere Tür – und Jennifer Lopez stieg in einem extrem tief ausgeschnittenen, weissen Kleid aus. Arm in Arm liefen die beiden über den roten Teppich und strahlten sich immer wieder an. Im Premierenpalast angekommen, sah man das Paar innig miteinander kuscheln und sich küssen.

Während Affleck im Film mit seltsam blondierten Haaren für unfreiwillige Lacher bei einer ersten Festivalvorführung sorgte, entschied er sich für die Gala am Abend für einen eleganten schwarzen Smoking. Auch Matt Damon machte bei der Premiere in Abendgarderobe eine deutliche bessere Figur, war er doch in «The Last Duel» leicht pummelig und mit Vokuhila-Frisur zu sehen.

Auf einen gemeinsamen Venedig-Auftritt von Affleck und Lopez hatten viele spekuliert – immerhin postete die Sängerin in den vergangenen Tagen bei Twitter immer wieder Bilder von sich in der Stadt. «Bennifer», wie die beiden früher bereits gemeinsam genannt wurden, waren schon vor längerer Zeit ein Paar. Dann aber trennten sie sich, heirateten andere Partner – und fanden jetzt wieder zusammen.

Affleck spielt einen Grafen

«The Last Duel» ist ein aufwendig inszenierter Hollywoodfilm, der im Frankreich des 14. Jahrhunderts spielt. Marguerite de Carrouges (Comer) beschuldigt darin den Knappen Jacques Le Gris (Adam Driver), sie vergewaltigt zu haben. Ihr Mann – Ritter Jean de Carrouges (Damon) – geht erst zu einem Grafen (Affleck) und dann zum König Charles VI., der für den Fall nur eine Lösung hat. Das Werk basiert auf wahren Begebenheiten.

Der britische Regisseur Ridley Scott, der bereits Kinoerfolge wie «Alien» und «Blade Runner» inszenierte, erzählt die Geschichte aus drei Perspektiven: erst der des Ehemannes, dann der des Knappen und schliesslich aus der Sicht der Frau. «The Last Duel» wird damit auch zu einem spannenden Werk über die Rolle der Frauen in der damaligen Gesellschaft.

Das Werk soll im Oktober in Deutschland in die Kinos kommen. Beim Festival in Venedig wurde der Film ausser Konkurrenz gezeigt.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(DPA/chk)

Deine Meinung

5 Kommentare