Jerusalem: Grenzwall darf gebaut werden
Aktualisiert

Jerusalem: Grenzwall darf gebaut werden

Der Oberste Gerichtshof Israels hat den Bau eines umstrittenen Abschnitts des Grenzwalls in Ostjerusalem genehmigt.

Palästinensische Anrainer hatten geklagt, dass der geplante Verlauf sie von ihrem Lebenszentrum abtrennen würde und zudem private Grundstücke zerschneide. Auch ein Friedhof werde tangiert. Die Richter entschieden am Sonntagabend jedoch im Sinne der Regierung, die den Grenzwall aus Sicherheitsgründen für unabdingbar hält.

Nach Angaben des israelischen Verteidigungsministeriums ist etwa die Hälfte des künftig 760 Kilometer langen Zauns fertig gestellt. Ein Abschluss der Bauarbeiten wird im Laufe des Jahres 2008 erwartet - je nach Ausgang noch anhängiger Gerichtsverfahren. Die Obersten Richter haben mehrfach auch im Sinne der Palästinenser entschieden und Änderungen angeordnet, wenn der geplante Verlauf als unzumutbar für die Bewohner des Westjordanlands erschien. (dapd)

Deine Meinung