Moto2-Meisterschaft: Jesko Raffin ist spanischer Meister
Aktualisiert

Moto2-MeisterschaftJesko Raffin ist spanischer Meister

Als erster Nicht-Spanier gewinnt Jesko Raffin die spanische Moto2-Meisterschaft. Dem Zürcher, der 2015 in der Moto2-WM fährt, genügen ein 4. und ein 6. Platz.

von
sco

Damit kann er leichten Herzens ans letzte Saisonrennen in Valencia reisen. Raffin kann vom deutschen Florian Alt nicht mehr eingeholt werden. Das Renn-Wochenende verlief nicht ganz nach dem Wunsch des 18-Jährigen, der weder im Qualifying (8.) noch in den beiden Rennen richtig auf Touren kam. Am Ende konnte es ihm egal sein, eine Meisterschaft kann man auch mal im Feld nach Hause fahren.

«Mission accomplished» kann man unter die Saison 2014 schreiben. Der junge Zürcher war mit dem klaren Ziel gestartet, die offene spanische Meisterschaft zu gewinnen und sich damit für einen Startplatz in der Moto2-WM aufzudrängen. Das hat er geschafft, auch dank seinem Förderer Marco Rodrigo, der das nötige Geld auftreiben konnte. Es geht um einen hohen sechsstelligen Betrag. 2015 und 2016 fährt Jesko Raffin für das spanische SAG-Team gegen Tom Lüthi, Dominique Aegerter und Co.

Deine Meinung