Sängerin Jessie J hat ihr ungeborenes Baby verloren
Publiziert

«Mein Herz ist gebrochen»Jessie J hat ihr ungeborenes Baby verloren

Auf Instagram teilte die Sängerin ein Foto von sich mit einem positiven Schwangerschaftstest. Die tragische Nachricht dahinter: Sie erlitt eine Fehlgeburt.

von
Lara Hofer
1 / 6
Sängerin Jessie J (33) hat sich dazu entschieden, alleine ein Kind zu kriegen. Doch: Nach einem geglückten Schwangerschaftsstart hat das Herz ihres ungeborenen Babys aufgehört zu schlagen. 

Sängerin Jessie J (33) hat sich dazu entschieden, alleine ein Kind zu kriegen. Doch: Nach einem geglückten Schwangerschaftsstart hat das Herz ihres ungeborenen Babys aufgehört zu schlagen.

Instagram/jessiej
Das teilte die 33-Jährige am Mittwochabend auf Instagram mit. Dazu postete sie den Spruch: «Manchmal reicht Liebe nicht, damit es klappt, und das ist okay. Das bedeutet nicht, dass du versagt hast.»

Das teilte die 33-Jährige am Mittwochabend auf Instagram mit. Dazu postete sie den Spruch: «Manchmal reicht Liebe nicht, damit es klappt, und das ist okay. Das bedeutet nicht, dass du versagt hast.»

Instagram/jessiej
In ihrer Instagram-Story bedankte sie sich bei ihrer Community für die lieben Worte und die Unterstützung in dieser schweren Zeit. «Dank euch bin ich heute Morgen überhaupt aus dem Bett gekommen», so die Britin. 

In ihrer Instagram-Story bedankte sie sich bei ihrer Community für die lieben Worte und die Unterstützung in dieser schweren Zeit. «Dank euch bin ich heute Morgen überhaupt aus dem Bett gekommen», so die Britin.

Instagram/jessiej

Darum gehts

  • Jessie J (33) hat sich dazu entschieden, alleine ein Kind zu bekommen.

  • Am Mittwochabend teilte die Sängerin allerdings auf Instagram mit, dass das Herz ihres ungeborenen Babys aufgehört habe zu schlagen.

  • «Ich stehe unter Schock und bin zutiefst traurig. Mein Herz ist gebrochen», so die Britin.

  • Trotz des Schicksalschlags wolle die 33-Jährige erneut schwanger werden.

Es ist eine Neuigkeit, die eigentlich noch niemand hätte erfahren sollen: Jessie J (33) hat sich dazu entschieden, Mutter zu werden. Nach einem geglückten Schwangerschaftsstart musste die Sängerin nun allerdings mitteilen: Das Herz ihres ungeborenen Kindes hat aufgehört zu schlagen.

Am Mittwochabend postete die Britin ein Foto von sich auf Instagram, in der Hand hält sie einen positiven Schwangerschaftstest. Darunter schrieb sie ein emotionales Statement. «Bei meinem dritten Ultraschall wurden keine Herztöne beim Fötus festgestellt», so die 33-Jährige. Und weiter: «Ich fühle mich, als hätte ich keine Kontrolle mehr über meine Emotionen. Ich stehe total unter Schock und bin zutiefst traurig. Mein Herz ist gebrochen.»

Trauerst du oder trauert jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Verein Regenbogen Schweiz, Hilfe für trauernde Familien

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Pro Senectute, Beratung älterer Menschen in schwierigen Lebenssituationen

«Das einsamste Gefühl der Welt»

Trotz der tragischen Nachricht ist die Sängerin am Mittwochabend in Los Angeles aufgetreten. «Anfangs hatte ich Angst vor dem Gedanken, die Show durchzuziehen, ohne zusammenzubrechen», gestand sie. Doch: «Ich will heute singen. Nicht, weil ich die Trauer oder den Prozess vermeiden möchte, sondern weil ich weiss, dass es mir helfen wird. Meine Seele braucht das. Heute sogar noch mehr als sonst.»

Weiter richtete die Musikerin ihre Worte direkt an jene Frauen, die bereits etwas Ähnliches durchmachen mussten – oder sogar noch Schlimmeres: «Ich fühle mit euch. Es ist das einsamste Gefühl der Welt.» Dennoch will sie den Betroffenen Mut machen und ihre Fans beschwichtigen: «Ich bin stark und ich werde das überstehen.»

Der Kinderwunsch bleibt

Erstmals äussert sich Jessie J zudem zur Hintergrundgeschichte ihrer Schwangerschaft. «Ich hatte mich dazu entschieden, alleine ein Kind zu kriegen. Das ist alles, was ich je wollte – und das Leben ist schliesslich kurz», schrieb sie weiter.

Dass sie tatsächlich schwanger geworden ist, sei ein zauberhaftes Wunder gewesen und eine Erfahrung, die sie nie vergessen werde. Auch trotz des neuesten Rückschlages sei sie nicht bereit, aufzugeben – denn der Kinderwunsch bleibe: «Ich weiss, dass ich diese Erfahrung wieder haben werde.»

Hast du oder hat jemand, den du kennst, ein Trauma erlitten?

Hier findest du Hilfe:

Pro Mente Sana, Tel. 0848 800 858

Angehörige.ch, Beratung und Anlaufstellen

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

25 Kommentare