Eine Tanzgöttin im Playboy: «Jetzt bin ich eine Frau»
Aktualisiert

Eine Tanzgöttin im Playboy«Jetzt bin ich eine Frau»

Für die Mai-Ausgabe des «Playboy» hat die «Let's Dance»-Jurorin Isabel Edvardsson ihre Hüllen fallen lassen. Im Interview sprach die schöne Schwedin über ihr Shooting und tanzende Männer.

von
sim

Isabel Edvardsson, die schon im 2006 nackt posierte, ist stolz auf ihre neuen Playboy-Bilder: «Ich war durch die erste Erfahrung viel selbstbewusster, habe mich erotischer und weiblicher gefühlt. Damals war ich ein Mädchen – jetzt bin ich eine Frau», so die «Let's Dance»-Jurorin im «Playboy»-Interview.

Warum Männer so ungern tanzen, führt die Schwedin auf die Angst zu versagen zurück: «Ein Grund ist sicher Unsicherheit, die Angst, die Frau nicht überzeugen zu können oder schlecht dazustehen», so 27-Jährige. «Dabei ist Tanzen ein Männersport. Denn im Unterschied zum richtigen Leben dürfen die Männer beim Tanzen führen. Aber viele glauben, dass Frauen rhythmischer sind, und sagen sich: Na, dann lass ich es lieber.»

Die neue Staffel von «Let's Dance» ist jeweils Freitags um 21:15 Uhr auf RTL zu sehen.

Deine Meinung