Live aus Kiew: Jetzt flimmern ukrainische Nachrichten über Schweizer TV-Geräte 
Publiziert

Live aus KiewJetzt flimmern ukrainische Nachrichten über Schweizer TV-Geräte 

Durch die ukrainische Flüchtlingswelle steigt in der Schweiz die Nachfrage nach ukrainischen Fernsehsendern. Mehrere Schweizer Anbieter reagieren nun und nehmen eine 24-Stunden-Dauersendung ins Programm auf. 

von
Thomas Obrecht
1 / 4
Freedom UA-TV heisst das Projekt mehrerer ukrainischer TV-Sender, die zusammen 24 Stunden am Tag Nachrichten aus der Ukraine senden. 

Freedom UA-TV heisst das Projekt mehrerer ukrainischer TV-Sender, die zusammen 24 Stunden am Tag Nachrichten aus der Ukraine senden. 

Screenshot UA-TV
Die Sendung kann auch in der Schweiz empfangen werden – etwa bei Quickline oder über Zattoo. 

Die Sendung kann auch in der Schweiz empfangen werden – etwa bei Quickline oder über Zattoo. 

Screenshot UA-TV
Bei Zattoo und UPC empfängt man auch den ukrainischen Kanal 1+1. 

Bei Zattoo und UPC empfängt man auch den ukrainischen Kanal 1+1. 

Screenshot 1+1 international

Darum gehts

Zahlreiche ukrainische Fernsehsender haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam den TV-Sender UA-TV zu betreiben. In russischer Sprache sollen ukrainische Inhalte transportiert werden. Thematisiert werden unter anderem die aktuelle Lage, besetzte Gebiete sowie die ukrainische Wirtschaftsentwicklung. Sendungen wie «Always there!» und «Live Ukraine!» werden per Satellit über den 24/7-Dauer-Nachrichtensender in rund 60 Länder transportiert. Dadurch sollen Ukrainerinnen und Ukrainer im Ausland an «objektive, relevante und interessante Informationen» gelangen, wie der Sender selber schreibt.

Quickline

Der zweitgrösste Schweizer Kabelnetzanbieter Quickline bestätigt, den Sender UA-TV auszustrahlen. «Wir wurden von den ukrainischen Sendern direkt darum gebeten», sagt Urs von Ins von Quickline. Nur sehr selten würden grosse Fernsehsender um Ausstrahlung beten, dass dies kostenlos geschehe, sei so praktisch nie der Fall. Zu finden ist der Sender auf Sendeplatz 468 sowie online über die entsprechende Webseite.

Sunrise UPC

Auch Sunrise UPC prüft das Aufschalten von UA-TV. Über ihr Kabelnetz sei jedoch seit einigen Wochen bereits mit 1+1 international einer der grössten ukrainischen Nationalsender verfügbar.

Swisscom

Bei Swisscom wird künftig neben UA-TV auf den Schweizer Sender Dispora TV gesetzt. Dieser produziert Inhalte für Ukrainer von Ukrainern aus der Schweiz. Auf Anfrage von 20 Minuten gab Swisscom bekannt, den Sender mit Studio in Bern künftig ins Angebot mitaufnehmen zu wollen: «Wegen der Flüchtlingswelle aus der Ukraine ist die Nachfrage nach ukrainischen Kanälen gestiegen und wir haben deshalb entschieden, diesen Sender aufzuschalten.»

Zattoo

Das umfangreichste Informationsangebot finden Ukrainerinnen und Ukrainer über den digitalen TV-Anbieter Zattoo, welcher neben UA-TV und 1+1 international zahlreiche weitere ukrainische Sender ausstrahlt (Ukraina 24, 1+1, Inter, ICTV, Rada TV und Espreso TV).

Deine Meinung

20 Kommentare