Neue Schweizer Filme: Jetzt gehts um Anarchie, Sex und Steroide
Publiziert

Neue Schweizer FilmeJetzt gehts um Anarchie, Sex und Steroide

Der oftmals putzigen Swissness des heimischen Filmschaffens setzen junge Regisseure jetzt einen Gegenentwurf vor. Statt Idylle zeigen sie Abgründe.

von
cat
1 / 8
Max Hubacher (vorne Mitte) ist Kevin, und Kevin ist langweilig. Er hat zu viel und weiss nicht, wogegen er rebellieren könnte. Also gründet er eine Punk-Kommune.

Max Hubacher (vorne Mitte) ist Kevin, und Kevin ist langweilig. Er hat zu viel und weiss nicht, wogegen er rebellieren könnte. Also gründet er eine Punk-Kommune.

Filmbringer Distribution AG
Doch seine Provokationen in «Lasst die Alten sterben» lassen alle kalt. Selbst die Eltern waren die besseren Revoluzzer.

Doch seine Provokationen in «Lasst die Alten sterben» lassen alle kalt. Selbst die Eltern waren die besseren Revoluzzer.

Filmbringer Distribution AG
Von einem jungen Mann in der Sinnkrise handelt auch «Goliath». Der junge David (Sven Schelker) fühlt sich unzulänglich und versucht dem mit exzessivem Bodybuilding entgegenzuwirken.

Von einem jungen Mann in der Sinnkrise handelt auch «Goliath». Der junge David (Sven Schelker) fühlt sich unzulänglich und versucht dem mit exzessivem Bodybuilding entgegenzuwirken.

Filmcoopi

Filme, die auf heimischem Kulturgut («Heidi», «Schellen-Ursli») basieren, kommen beim Publikum ohne Zweifel an. Und ein gesunder Marktanteil ist für die Schweizer Filmwirtschaft enorm wichtig. Dabei geht aber oft der Mut der Filmemacher verloren, über den Tellerrand hinauszuschauen und Geschichten zu erzählen, die eine universelle Ausstrahlung haben.

Genau das setzten sich drei neue Schweizer Projekte junger Regisseure zum Ziel. Alle handeln von jungen Erwachsenen, die mit den Herausforderungen an ihre Generation hadern: Dazugehören zu wollen und trotzdem anders zu sein. Das Smartphone zu lieben und es gleichzeitig zu hassen. Erwachsen zu werden in einer Zeit, wo die klassischen Rollenbilder nicht mehr greifen.

Max Hubacher, der in «Lasst die Alten sterben» einen Jugendlichen spielt, der zum Anarchisten wird, hat einen Verdacht, was seine Generation orientierungsloser macht als andere zuvor. «Ich glaube das Problem ist, dass wir im Vergleich zu früher zu viele Möglichkeiten haben. Wie willst du dich in diesem Meer denn orientieren können? Ich denke, uns fehlt oft der Mut zu Entscheidungen», sagt er zu 20 Minuten.

«Lasst die Alten sterben», jetzt im Kino:

Worum gehts: Kevin schwimmt mit dem Strom. Aus Wut auf sein komfortables, aber langweiliges Leben gründet er eine Kommune im Stil der Alt-Achtziger. Dort wird gekifft, geklaut und nach Parolen gesucht. Nur stösst die Provokation auf taube Ohren.

Mit: «Verdingbub»-Star Max Hubacher.

Von: Juri Steinhart, der vielfach für seine für Werbefilme ausgezeichnet wurde.

Anders weil: In der witzigen Hommage an ein analoges Zeitalter jede Ideologie ihr Fett weg kriegt.

Hat was von: «Trainspotting» und «Was tun, wenn's brennt?».

«Blue My Mind», ab 9.11.:

Worum gehts: Die 15-jährige Mia steht vor einem überwältigenden Umbruch, der ihre ganze Existenz in Frage stellt. Ihr Körper verändert sich radikal – aber viel extremer als bei anderen Teenagern.

Mit: Nachwuchsschauspielerin Luna Wedler und Instagram-Star Zoe Pastelle.

Von: Schauspielerin Lisa Brühlmann, die mit ihrem Debütfilm direkt den Kritikerpreis des Zurich Film Festivals abstaubte.

Anders weil: Teenage-Angst hier noch durch eine Body-Horror-Wendung gesteigert wird.

Hat was von: «Amateur Teens» und «Die Fliege».

Der Trailer zu «Blue My Mind»

Lisa Brühlmanns aussergewöhnlicher Debütfilm gewann den Kritikerpreis am ZFF. <i>(Video: Frenetic Films)</i>

«Goliath», ab 30.11.:

Worum gehts: Als der werdende Vater David seine Freundin bei einem Angriff nicht schützen kann, wächst seine Angst, als Mann nicht zu genügen. Verzweifelt greift er zu Steroiden und beginnt mit exzessivem Krafttraining.

Mit: Die Schweizer Hollywood-Hoffnung Sven Schelker («Homeland») und Jasna Fritzi Bauer.

Von: Dominik Locher, dem Ex-Journalisten, dessen Debütfilm «Tempo Girl» für Aufsehen sorgte.

Anders weil: Hat was von: «Turist» und «L'enfant».

Teaser zu Dominik Lochers «Goliath»

«Tempo Girl»-Regisseur Dominik Locher legt mit «Goliath» seinen zweiten Spielfilm vor. Hier ist der Teaser – und am 7. August feiert das Werk seine Weltpremiere am Locarno Festival. <i>(Video: Cognito/Filmcoopi)</i>

Deine Meinung