Sound vom Musikevent, das nicht stattfindet: Jetzt gibts sogar ein Ghost-Festival-Album
Publiziert

Sound vom Musikevent, das nicht stattfindetJetzt gibts sogar ein Ghost-Festival-Album

Tatsächlich über die Bühne geht das Ghost Festival ja nicht. Mit einem Ticketkauf unterstützt man aber die Schweizer Musikszene. Nun gibts eine Festival-Platte – ganz ohne Songs.

von
Christina Duss

Der Teaser zum Ghost Festival oder: Was wir an Live-Gigs am meisten vermissen.

Ghost Club/Tim Dürig

Darum gehts

  • Das Ghost Festival findet am kommenden Wochenende statt – oder eben nicht: Die 295 teilnehmenden Acts treten gar nicht auf. Sie bekommen stattdessen das Geld aus den Ticketverkäufen.

  • Der Hintergrund: So können die Musiker*innen wenigstens einen Teil ihrer durch die Pandemie verursachten Verdienstausfälle wettmachen.

  • Kurz vor dem Festival ist nun auch ein Album ohne Songs, aber mit Geistersounds erschienen.

Am kommenden Wochenende steigt es, respektive steigt es nicht – das Ghost Festival findet ja gar nicht statt; wer Tickets dafür kauft, spendet damit Geld an die 295 teilnehmenden Schweizer Acts beziehungsweise 1278 Musikschaffenden, die aufgrund der Pandemie in finanzielle Nöte gekommen sind. Anfang Februar meldeten die Veranstaltenden bereits rund 12’000 verkaufte Tickets.

Nun gibts kurz bevor das Ghost Festival (nicht) über die Bühne geht, einen schönen Release: Mit The Ghost Orchestra erscheint unter dem Label Ghost Records ein Festival-Album. Darauf sind 187 Bands aus dem Line Up des Festivals vertreten: Etwa Stephan Eicher, Annie Taylor, Chlyklass, Vera Kaa, Bubi Eifach, James Gruntz, Big Zis, Open Season, Pablo Nouvelle, Lina Button oder Jeans for Jesus. Sie alle sind allerdings nicht mit ihren eigenen Songs zu hören, sondern mit einem gemeinsamen Geistersound.

Erhältlich ist das Album bei Ex Libris und Cede.ch. Und falls du an noch mehr Ghost-Festival-Merch interessiert bist – Hoodies und Mützen gibts selbstverständlich auch.

Tickets für den Event, der am 27. und 28. Februar (nicht) stattfindet, gibts via der offiziellen Festival-Website. 20 Minuten ist Medienpartnerin.

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Deine Meinung

2 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

not Dagobert Duck

22.02.2021, 06:57

Unkreative, billige Bettelei. Andere machen ganze Onlinefestivals und sammeln dabei noch für NGOs und nicht mal für sich...

Unterstützt die Lehrlinge

22.02.2021, 06:53

Eine gute Sache um die Musiker zu unterstützen. Leider liest man nichts über das Projekt Nextgeneration2021. 9 gestreamte Konzerte, mit 18 Bands. z.Bsp Philipp Fankhauser, Gigi Moto, Anna Rossinelli, ZIBBZ... Ausschliesslich von Auszubildenden der Veranstaltungtechnik geplant und durchgeführt, damit diese wieder einmal praktisch arbeiten können. Hier gibt es auch etwas zu sehen für das Ticket.