Publiziert

Coronavirus-MassnahmenJetzt haben alle Skigebiete in der Schweiz wieder offen

Das Baselbieter Skigebiet Langenbruck durfte Corona-bedingt nur den unteren ihrer zwei Skilifte betreiben. Denn der obere liegt in einem anderen Kanton. Damit ist nun Schluss.

Darum gehts

  • Das Skigebiet in Langenbruck BL hat zwei Lifte. Einen im Baselbiet und einen im Kanton Solothurn.

  • Corona-bedingt durfte der eine betrieben werden, der andere aber nicht.

  • Jetzt hat auch der Kanton Solothurn die Skigebiete wieder geöffnet.

Am Samstag hat Solothurn als letzter Kanton die Skigebiete wieder geöffnet. Der Kanton Solothurn hat «trotz der weiterhin besorgniserregenden Corona-Situation» am Freitag die entsprechenden Betriebsbewilligungen erteilt, wie die Behörden in einer Medienmitteilung schreiben. Da alle anderen Kantone ihre Skigebiete bereits geöffnet haben, hat sich der Kanton Solothurn nun ebenfalls dazu entschieden.

Die bisherige Regelung hatte an der Grenze zum Kanton Baselland zu einem Kuriosum geführt: Langenbruck liegt als hinterste Gemeinde des Oberbaselbiets an der Grenze zum Kanton Solothurn. Während der untere Skilift noch auf dem Boden der Gemeinde liegt, befindet sich der obere Lift bereits in der Gemeinde Holderbank im Kanton Solothurn und konnte somit nicht bedient werden. Damit ist nun Schluss. Seit Samstag laufen beide Skilifte wieder, wie ein Augenschein vor Ort zeigt.

Ein Unterschied zwischen dem Baselbieter und dem Solothurner Lift bleibt jedoch bestehen: Den Solothurner Lift dürfen erwachsene Personen nur alleine benützen.

1 / 5
In Langenbruck haben beide Skilfte wieder offen.

In Langenbruck haben beide Skilfte wieder offen.

sas
Zuvor musste der obere Skilifte geschlossen bleiben.

Zuvor musste der obere Skilifte geschlossen bleiben.

sas
Er lag im Kanton Solothurn.

Er lag im Kanton Solothurn.

(20M)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
225 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Bidu

10.01.2021, 23:43

super damit ist der 3ten welle Tür und Tor geöffnet worden.

Sonnenregen

10.01.2021, 20:49

Es leuchtet nicht ein, dass Fitnesscenter schliessen müssen, aber in den Skiorten dürfen sich die Menschen in Massen in der Seilbahn, Gondel oder vor dem Skilift treffen. Es gibt Untersuchung, die zeigen, dass kein Virus in den Fitnesscenter gefunden werden. (Siehe Gesundheitstipp-Artikel vom Okt. 2020 - "Kein einziges Virus nachgewiesen") Gewisse Massnahmen werden willkürlich getroffen, weil man es nicht besser weiss, sich täuschen oder unter Druck setzen lässt. Für gewisse Massnahmen liegt offensichtlich keine wissenschaftliche Beweislage vor. Es werden nicht nur irrationale Entscheidungen getroffen, sondern es fehlt auch der Wille und die Disziplin, die Pandemie mit einer funktionierenden Strategie zu bekämpfen.

Bär14

10.01.2021, 20:26

Um ihrem Hobbys nach zugehen interessiert keiner die Gesundheit hauptsache ich hab spass (Hinterher das grosse Gejammer Arbeit verloren wegen Corona etc.)