Aktualisiert 24.04.2020 14:24

Grow Up

Jetzt ist die perfekte Zeit, um Dinge zu erledigen

Trotz eingeschränktem Alltag hat die Corona-Krise doch auch ihre guten Seiten: Wir finden wieder mehr Zeit für uns. So nützt du die Zeit zu Hause optimal.

Anstatt der nächsten Tiktok-Challenge nachzujagen oder dir eine Netflix-Serie nach der anderen reinzuziehen, könntest du zum Beispiel auch Dinge erledigen, die du schon lange vor dir herschiebst.

Ob du den Keller aufräumst, die Garderobe ausmistest oder endlich mal wieder die Gitarre in die Hand nimmst: Jetzt ist die perfekte Zeit dafür. Ohne schlechtes Gewissen, etwas zu verpassen, können wir nun zu Hause sitzen und innerlich mal etwas zur Ruhe kommen.

Stell deine Wohnung oder dein Zimmer um. Den Esstisch an der anderen Wand platzieren, die neuen Vorhänge endlich aufhängen oder den abgenutzten Teppich loswerden: Jetzt ist die Zeit dafür.

Mach mal alles sauber. Den Frühlingsputz anzugehen, ist gerade in Corona-Zeiten sinnvoll. Wir müssen eh zu Hause bleiben, da kommt eine gründliche Reinigung gerade recht und wir verbrennen dabei auch noch Kalorien.

Spiele ein Gesellschaftsspiel. Auch wenn deine Ligretto-Fähigkeiten etwas eingerostet sind, widme dich mit deinen Liebsten mal wieder einem ausgiebigen Spielabend. Brett- oder Kartenspiele können deine Konzentrationsfähigkeit mal wieder etwas herausfordern und es gibt (fast immer für alle) was zu lachen.

Erledige deine Steuererklärung! Viele Kantone haben die Frist automatisch bis zum 31. Mai erstreckt: Dennoch solltest du deine Steuererklärung am besten gleich heute Abend noch in Angriff nehmen – du wirst es dir danken, wenn du nach ausgestandener Krise das warme Wetter geniessen kannst, anstatt Belege zusammenzusuchen.

Lerne ein Instrument. Aller Anfang ist schwer, aber dank Zoom & Co. ist es in Corona-Zeiten bestens möglich, auch digital Gitarren-Lektionen oder Gesangsstunden zu nehmen und gleichzeitig die von der Krise heftig betroffene Musiker-Szene aktiv zu unterstützen! So findest du beispielsweise auf Instrumentor.ch deinen individuellen Unterricht in deiner Umgebung.

Widme dich einem Buch, das du schon länger mal lesen wolltest. Lagere mit einem Eistee auf dem Balkon die Füsse hoch und dein neuer Lieblingskrimi ist in Nullkommanichts gelesen. Lesen beugt Langeweile vor und fördert den Geist!

Veranstalte einen Kochspass mit der Familie. Vor allem, wenn Kinder im Haushalt leben, ist ein gemeinsamer Kochnachmittag der ideale Zeitvertrieb für die ganze Familie. Hier kann man einiges lernen, viel Spass haben und man hat am Schluss noch ein leckeres Essen auf dem Teller.

• Auch für den Spanisch- oder Italienischkurs wäre jetzt genügend Zeit vorhanden. Eine halbe Stunde pro Tag reicht da schon völlig aus. Dabei helfen dir Apps wie Babbel oder Duolingo oder natürlich auch speziell auf dich zugeschnittene Online-Angebote.

(20 Minuten)

Schon Mitte 20 aber noch immer nicht wirklich im Erwachsenenleben angekommen? No need to panic! «Grow Up» beantwortet dir alles, was du spätestens mit 30 wissen musst. Seien es Fragen zur Karriere, dem Umgang mit Geld oder den Behörden: Hotel Mama war gestern.

Sende deine Frage an grow.up@20minuten.ch

Fehler gefunden?Jetzt melden.