Festival fällt aus - Jetzt kannst du das Gurten-Plakat als Token mit Kryptowährung kaufen
Publiziert

Festival fällt ausJetzt kannst du das Gurten-Plakat als Token mit Kryptowährung kaufen

Das Gurtenfestival findet dieses Jahr erneut nicht statt. Anstatt Tickets kann man nun das Festivalplakat kaufen – als sogenanntes NFT.

von
Zoé Stoller
1 / 3
Anstatt des Gurten-Tickets kann dieses Jahr das Festivalplakat gekauft werden.

Anstatt des Gurten-Tickets kann dieses Jahr das Festivalplakat gekauft werden.

Gurtenfestival AG
Die Einnahmen gehen an den Verein Helvetiarockt und fünf Prozent an die Künstlerin, die das Plakat entwarf.

Die Einnahmen gehen an den Verein Helvetiarockt und fünf Prozent an die Künstlerin, die das Plakat entwarf.

Tamedia
Die Toten Hosen auf dem Gurten.

Die Toten Hosen auf dem Gurten.

Darum gehts

  • Das Gurtenfestival findet 2021 zum zweiten Mal nicht statt.

  • Um trotzdem etwas «Güsche-Feeling» zu verbreiten, wird nun das Festivalplakat versteigert.

  • Der Erlös geht an den Verein Helvetiarockt und an die junge Berner Künstlerin, die das Plakat entwarf.

Wie viele andere Festivals findet dieses Jahr auch das Gurtenfestival zum zweiten Mal in Folge nicht statt. Damit das Festivalplakat nicht umsonst gestaltet wurde, wollen die Organisatorinnen und Organisatoren das Plakat als NFT versteigert.

Diese Aktion führt das Festival mithilfe der Berner Agentur zukker durch, die auf «digitale Kundenerlebnisse» spezialisiert ist, wie sie auf ihrer Website schreibt. Vom 14. Juli bis am 1. September 2021 kann das Plakat auf rarible.com erstanden werden. Der Startpreis liegt bei umgerechnet 500 Franken. Bezahlen muss man allerdings in der Kryptowährung wETH.

Was sind NFTs?

NFT ist die Abkürzung für Non Fungible Token (nicht austauschbare Token). Vereinfacht gesagt sind NFTs Echtheitszertifikate für einzigartige digitale Objekte. Sie weisen demnach den rechtmässigen Besitz an digitalen Bildern, Videos, Texten oder Musikstücken nach.

Hierfür nutzen NFTs die Blockchain – jene Technologie, auf der auch Kryptowährungen wie Bitcoin basieren. Dort wird der Besitzanspruch, also der NFT, nachvollziehbar abgespeichert. Auf der Blockchain werden die Daten – anders als sonst im Internet – nicht an einem zentralen Ort gespeichert, sondern auf zahlreichen Rechnern gleichzeitig. Das macht sie sicher vor Angriffen und Fälschungen. NFTs gelten daher als fälschungssicherer Eigentumsnachweis.

Experten gehen davon aus, dass NFTs im Kunst- und Gamingbereich sowie bei Sammlern künftig an Beliebtheit gewinnen werden. Zudem könnten sie ganz neue Einnahmequellen für Anleger schaffen.

Gestaltet wurde das Plakat von der jungen Berner Künstlerin Anja Amman. Fünf Prozent des Erlöses gehen an sie. Der Rest des Betrags deckt einerseits die entstandenen Kosten für diese Plakat-Versteigerungs-Aktion, andererseits soll er Helvetiarockt unterstützen. Helvetiarockt ist die Schweizer Koordinationsstelle und Vernetzungsplattform für Künstlerinnen und Künstler in den Musikrichtungen Jazz, Pop und Rock. Seit 2009 setzt sich die Organisation für eine erhöhte Beteiligung von Frauen in der Schweizer Musikbranche ein.

Aktivier jetzt den Bern-Push!

Nur mit dem Bern-Push von 20 Minuten bekommst du die aktuellsten News aus der Region Bern, Freiburg und Solothurn blitzschnell auf dein Handy geliefert.

Und so gehts: In der 20-Minuten-App tippst du rechts unten auf «Cockpit». Dort auf «Mitteilungen» und dann «Weiter». Dann markierst du bei den Regionen «Bern», tippst noch einmal «Weiter» und dann «Bestätigen». Voilà!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

0 Kommentare