«Eine Trendwende»: Jetzt kommen Löhne der Banker ins Rutschen
Aktualisiert

«Eine Trendwende»Jetzt kommen Löhne der Banker ins Rutschen

Bei der UBS sind die Löhne innert Jahresfrist dramatisch gefallen – um 12,1 Prozent. Auch bei anderen Grossbanken bröckeln die Saläre.

von
Hans Peter Arnold
Die Saläre der Grossbanken sind weltweit unter Druck.

Die Saläre der Grossbanken sind weltweit unter Druck.

Der durchschnittliche Jahreslohn eines UBS-Mitarbeiters ist innert Jahresfrist um 12,1 Prozent auf 114 000 Franken gesunken. Wie aus dem Vergleich der Halbjahresberichte hervorgeht, ist der Rückgang im Investment-Banking mit 17,5 Prozent am grössten. Allerdings verdienen die 16 400 Investment-Banker im Schnitt immer noch stattliche 157 900 Franken. Die Löhne klaffen demnach bereits zwischen den einzelnen Sparten eklatant auseinander. Die UBS weist darauf hin, dass es sich bei diesem Vergleich um Personalkosten handle, in denen die gesamten Sozialbeiträge enthalten seien. Auch bei der Credit Suisse gab es weniger Lohn. Allerdings sank dort die Vergütung nur um rund 0,9 Prozent auf 139 100 Franken, wie der Vergleich von Finews.ch zeigt.

«Das ist klar eine Trendwende», kommentiert Bankenprofessor Hans Geiger. Auch in Zukunft sei mit tendenziell sinkenden Banker-Löhnen zu rechnen. Dieser Trend sei aufgrund der schwachen Geschäftszahlen der Schweizer Grossbanken nicht erstaunlich. Mit den Gewinnen liessen sich ja kaum die Kapitalkosten decken. Gleichzeitig relativiert Geiger: «Allerdings zahlen die Banken auch auf diesem Niveau noch gute Löhne.» Deshalb dürfte für Studenten und Lehrlinge der Banker-Job nach wie vor attraktiv sein. Auch sei die Arbeit interessant.

Lohnschere bleibt bestehen

«Wir sehen uns tatsächlich mit einem sinkenden Lohntrend konfrontiert», erklärt auch Sabina Gasser vom Schweizer Bankpersonalverband. Das sei vor dem wirtschaftlichen Hintergrund und angesichts der Restrukturierungen nicht verwunderlich, Leider bleibe die Lohnschere zwischen den tiefen und hohen Löhnen unverändert bestehen.

Globaler Trend

Bei den ausländischen Grossbanken zeigt sich ein ähnliches Bild wie bei den Schweizer Finanzinstituten: Innert Jahresfrist sanken die Durchschnittssaläre bei der Deutschen Bank um 7,5 Prozent, bei J.P. Morgan um 3,6 Prozent, bei Goldman Sachs um 4,1 Prozent und bei Barclays Group um 5,9 Prozent.

Deine Meinung