05.06.2014 17:16

PetPace

Jetzt kommt das smarte Halsband für Hunde

Nach den Fitness-Gadgets und Smartbändern für Menschen bringt das PetPace nun ein intelligentes Halsband für Hunde. Dieses misst Puls, Atmung und Aktivität der Vierbeiner.

von
ray

Bewegt sich der Hund zu wenig oder frisst er zu viel? Um herauszufinden, wie es um die körperliche Verfassung des Vierbeiners geht und warum er plötzlich so dick ist, können Hundehalter ihrem Tier ein sensorbestücktes Halsband anlegen, das in Echtzeit Werte zu Körpertemperatur, Puls und Atmung auf das Smartphone sendet. Zudem wird ein Aktivitätsmuster aufgezeichnet und die Menge der verbrauchten Kalorien berechnet.

Ein Hund mit dem PetPace-Halsband wird Tag und Nacht kontrolliert. Weichen die Daten auf markante Weise von den Normalwerten ab, wird ein Alarm an das Smartphone des Besitzers und – falls dieser ebenfalls registriert ist – auch an den Tierarzt geschickt.

Versteckte Krankheiten

Gesundheitliche Probleme und Schmerzen bleiben bei Haustieren oft unerkannt, heisst es auf der Website von PetPace. Eine Früherkennung der Probleme verkürze nicht nur die Leidenszeit der Tiere, sondern reduziere auch die Gesundheitskosten. PetPace kostet 150 US-Dollar, die entsprechende App gibt es für Android-Smartphones kostenlos.

Das Halsband erkennt, ob die Atmung unregelmässig, der Puls zu hoch oder zu niedrig ist, oder ob der Hund Fieber hat. Mit seinem Bewegungssensor misst PetPace auch, ob der Hund genügend Bewegung erhält. Es wird sogar registriert, ob der Hund auf der linken oder rechten Seite liegt, ob er sitzt oder steht, und ob er seinen Kopf neigt – dass er also frisst, trinkt oder schnuppert.

Weil die Vögel es nicht von den Dächern zwitschern

20 Minuten Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets das Aktuellste und Unterhaltsamste von anderen News-Sites.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.