Hobby in der Pandemie - Jetzt liegen Bücher wieder voll im Trend
Publiziert

Hobby in der PandemieJetzt liegen Bücher wieder voll im Trend

In der Corona-Krise haben Schweizerinnen und Schweizer das Lesen als Hobby entdeckt: Gedruckte Bücher boomen. Besonders gefragt ist Heimwerker-Literatur.

von
Barbara Scherer
1 / 8
Schweizerinnen und Schweizer lesen im Moment viel.

Schweizerinnen und Schweizer lesen im Moment viel.

20 Minuten
Grund dafür ist die Corona-Krise.

Grund dafür ist die Corona-Krise.

Getty Images
Viele haben gebundene Bücher für sich entdeckt während des Lockdowns.

Viele haben gebundene Bücher für sich entdeckt während des Lockdowns.

Tamedia

Darum gehts

  • Digitec Galaxus hat im ersten Quartal 2021 rund 250 Prozent mehr Bücher verkauft.

  • Auch andere Buchhändler bestätigen: Bücher sind gefragt.

  • Besonders beliebt sind Bücher zum Thema Hobby und Haus.

Kein Theater, Kino oder Konzert: Freizeitaktivitäten haben sich in der Krise schwierig gestaltet. Beschäftigungen für Zuhause liegen darum wieder im Trend. Besonders beliebt ist Lesen: So hat Digitec Galaxus im ersten Quartal 2021 rund 250 Prozent mehr Bücher verkauft als in den ersten drei Monaten im Vorjahr.

Dabei hat jedes Genre zugelegt, wie der Onlinehändler gegenüber der «Sonntagszeitung» bestätigt. Besonders gefragt waren aber Bücher zum Thema Hobby und Haus. Schliesslich betätigen sich viele Schweizerinnen und Schweizer in der Krise als Heimwerker.

Auf Platz zwei landen Bücher für Kinder und Jugendliche: Dieses Genre verzeichnet bei Galaxus ein Plus von 330 Prozent. Die jüngeren Leserinnen und Leser bevorzugten dabei vor allem Mangas und Comics. Hier gab es ein Plus von 420 Prozent.

Pandemie hat neuen Lese-Typ hervorgebracht

Der Buchhändler Orell Füssli habe in der Pandemie ein grosses Interesse an E-Books und gebundenen Büchern festgestellt, heisst es weiter. In der Krise habe sich nämlich ein neuer Lese-Typ entwickelt: Der Hybrid-Leser wechsle zwischen gedruckten und digitalen Büchern ab.

Orell Füssli erklärt sich das damit, dass das gedruckte Buch immer noch geschätzt wird, doch aus praktischen Gründen, wenn man etwa unterwegs ist, ein E-Reader bevorzugt wird. Ex Libris bestätigt ebenfalls eine steigende Nachfrage nach Büchern und E-Books. Stark gelitten habe nur der Verkauf von Reisebüchern.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

24 Kommentare