Wohin wechselt Arthur Cabral? – Jetzt mischt auch noch Newcastle im Cabral-Poker mit
Publiziert

Wohin wechselt der Superstürmer? Jetzt mischt auch noch Newcastle im Cabral-Poker mit

Cabral steht bei zahlreichen Vereinen auf der Einkaufsliste. Newcastle soll Anfang dieser Woche ein Angebot für den Stürmer abgeben.

von
Sven Forster
1 / 4
Cabral schiesst die Super League in dieser Saison kurz und klein. 

Cabral schiesst die Super League in dieser Saison kurz und klein.

Claudio Thoma/freshfocus
Mit seinen Leistungen spielt sich der Brasilianer in die Notizbücher zahlreicher Clubs. 

Mit seinen Leistungen spielt sich der Brasilianer in die Notizbücher zahlreicher Clubs.

Marc Schumacher/freshfocus
Neben Barcelona soll sich nun auch Newcastle in den Poker einschalten. 

Neben Barcelona soll sich nun auch Newcastle in den Poker einschalten.

Marc Schumacher/freshfocus

Darum gehts

  • Newcastle United will Arthur Cabral.

  • Der FCB-Stürmer steht bei grossen Vereinen auf der Liste.

  • Zwischen 12-15 Millionen soll der 23-Jährige einbringen.

26 Spiele, 25 Tore und acht Vorlagen – die Statistik von Basel-Stürmer Cabral in dieser Saison ist beeindruckend. In der vergangenen Woche wurde das Interesse des FC Barcelona am Brasilianer bekannt. Doch nicht nur die Katalanen sind am 23-Jährigen interessiert.

Nach Informationen von «Spox» und Goal» soll sich auch Newcastle United für Cabral interessieren. Die Berater des Basel-Stürmers Cabral sollen nächste Woche ein Angebot aus Newcastle erwarten. Der Club von Nati-Verteidiger Fabian Schär steht derzeit tief im Tabellenkeller der Premier League. Mit den neuen Investoren aus Saudi-Arabien soll der Verein in den kommenden Jahren aber eines der besten Teams in Europa werden.

Aufgebot für Nationalmannschaft erleichtert Transfer

Newcastle ist allerdings nicht der einzige Club aus der Premier League, der sich Cabral im Team wünscht. Mit West Ham United will ein weiterer Verein sich die Dienste des Brasilianers sichern. Im Sommer noch war ein Wechsel auf die Insel noch undenkbar, da Cabral wohl aufgrund strenger Regularien keine Arbeitserlaubnis erhalten hätte. Nach dem Aufgebot in die brasilianische Nationalmannschaft, könnte dies aber als Vergangenheit gelten.

Wohin der Weg von Cabral auch führt, der FCB kann wohl mit einem Geldregen in die Vereinskassen rechnen. Zwischen 12-15 Millionen Franken soll Cabral einbringen. 2019 wechselte Cabral von Palmeiras zum FCB – erst auf Leihbasis. Im Sommer 2020 kaufte ihn Basel für sechs Millionen Franken. In 101 Spielen für den FCB war er bislang an 80 Treffern direkt beteiligt.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

1 Kommentar