Aktualisiert

«Ave Maria»-DebatteJetzt schlagen die deutschen Rapper zurück

Ein provokativer Rap-Song auf SRF 3 empörte Schweizer Politiker. Nun werden sie von den deutschen Gangsta-Rappern beschimpft.

von
duf
1 / 5
Farid Bang und Kollegah gehören zu den erfolgreichsten deutschen Rappern – und ecken mit ihren Songtexten an.

Farid Bang und Kollegah gehören zu den erfolgreichsten deutschen Rappern – und ecken mit ihren Songtexten an.

Screenshot Youtube
Dass SRF 3 das Lied «Ave Maria» spielte, stiess SVP-Nationalrätin Natalie Rickli ...

Dass SRF 3 das Lied «Ave Maria» spielte, stiess SVP-Nationalrätin Natalie Rickli ...

20M
... und SP-Nationalrätin Priska Seiler Graf sauer auf.

... und SP-Nationalrätin Priska Seiler Graf sauer auf.

20M

Am Sonntag spielte Radio SRF 3 den Song «Ave Maria» der deutschen Rapper Kollegah und Farid Bang. Weil der Titel vulgäre Passagen wie «Ich f**k sie, bis ihr Steissbein bricht!» enthält, sorgte er für Kritik unter Hörern und Politikern.

SVP-Nationalrätin Natalie Ricklibezeichnete das Lied als frauenverachtend und gewaltverherrlichend. Nationalrätin Priska Seiler Graf von der SP nannte ihn blödes Machogehabe, gefährlich, daneben und nicht zeitgemäss.

«Antifreiheitlich und provinziell dumm»

Die Kritik lassen die Rapper offenbar nicht auf sich sitzen. Jetzt schiessen sie gegenüber den Politikern zurück und beleidigen diese ob ihrer Verurteilungen, wie Nau.ch berichtet.

Gegenüber dem Newsportal sagten sie: «Die Gutmenschen und Kunstbanausen aus der Schweizer Politik werden für ihre antifreiheitlichen und von provinzieller Dummheit geschwängerten Aussagen noch die eine oder andere Punchline von Boss und Banger abbekommen!» Weiter drohen sie an: «Es werden wieder Mütter gefi**t!»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.