Aktualisiert 09.02.2015 12:03

Nach Autounfall

Jetzt spricht Bruce Jenner

Zwei Tage nach dem schweren Unfall in Malibu spricht Bruce Jenner erstmals darüber – und findet rührende Worte für die Angehörigen der Opfer.

von
los
1 / 8
War Bruce Jenner zum Zeitpunkt des Unfalls am SMS-Schreiben? Wenn ja, könnte er wegen fahrlässiger Tötung angeklagt werden.

War Bruce Jenner zum Zeitpunkt des Unfalls am SMS-Schreiben? Wenn ja, könnte er wegen fahrlässiger Tötung angeklagt werden.

Ausriss Tmz.com
Der 65-Jährige rammte von hinten einen weissen Personenwagen, wurde dabei aber nicht verletzt.

Der 65-Jährige rammte von hinten einen weissen Personenwagen, wurde dabei aber nicht verletzt.

Ausriss Tmz.com
Beim Unfall zwischen vier Fahrzeugen am 7. Februar 2015 in Malibu verunglückte eine Frau tödlich. Sieben weitere Personen wurden verletzt.

Beim Unfall zwischen vier Fahrzeugen am 7. Februar 2015 in Malibu verunglückte eine Frau tödlich. Sieben weitere Personen wurden verletzt.

Keystone/Ringo H.w. Chiu

Nach dem schrecklichen Autounfall vom Samstag in Malibu, in den Bruce Jenner involviert war, reissen die Schlagzeilen um Kim Kardashians Stiefvater nicht ab. Nach anfänglichen Gerüchten, der ehemalige Olympia-Sportler soll während des Fahrens auf seinem Smartphone getippt haben, will Tmz.com jetzt wissen: Alles Quatsch. Jenner rauchte bloss eine Zigarette. Gegenüber «Us Weekly» meldet er sich nun erstmals selbst zu Wort.

«Mein herzliches und tiefes Mitgefühl gilt den Familien und Angehörigen und allen, die beteiligt sind oder in diesem schrecklichen Unfall verletzt wurden.» Es sei eine verheerende Tragödie und: «Ich bete für die Familien.» Details zum Unfall und womit er nun wirklich kurz vor dem Aufprall im Auto beschäftigt war, verrät Jenner zwar nicht. Doch er verspricht: «Ich werde weiterhin in jeder möglichen Weise kooperieren.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.