Jetzt steht auch die YB-Fanmauer
Aktualisiert

Jetzt steht auch die YB-Fanmauer

Das kunterbunte Fundament fürs Stade de Suisse steht: Auf 4000 Backsteinen haben sich im Sommer 2002 die Berner verewigt, jetzt wurden die Kunstwerke im neuen Fussballstadion eingebaut.

Auch Bundesrat Samuel Schmid hat zwei Sujets beigesteuert – allerdings nicht besonders kreative (kleines Bild). «Die guten Wünsche sollen unsere Young Boys künftig aufs Feld begleiten», freut sich Eventmanager Ralph Ammann.

Ein Teil der farbigen Mauer steht nämlich direkt vor der Klub-Garderobe. «Dieses Fundament hat Bestand – wie auch YB», freut sich Ammann.

Deine Meinung