Flughafen Heathrow: Jetzt streikt auch noch das Londoner Flughafenpersonal
Aktualisiert

Flughafen HeathrowJetzt streikt auch noch das Londoner Flughafenpersonal

British Airways weigert sich, Lohnkürzungen aus Pandemie-Zeiten wieder aufzuheben. Nun haben die Gewerkschaften den Streik beschlossen. In Grossbritannien streiken bereits 50’000 Bahnangestellte, auch am Flughafen Zürich drohen Streiks.

von
Dominik Fischer
1 / 6
Am Flughafen Heathrow in London werden rund …

Am Flughafen Heathrow in London werden rund …

REUTERS
… 700 Beschäftigte von British Airways den Streik antreten. 

… 700 Beschäftigte von British Airways den Streik antreten. 

REUTERS
Sie streiken unter anderem gegen eine Lohnkürzung von zehn Prozent, die während der Pandemie eingeführt wurde und jetzt nicht wieder abgesetzt werden soll.

Sie streiken unter anderem gegen eine Lohnkürzung von zehn Prozent, die während der Pandemie eingeführt wurde und jetzt nicht wieder abgesetzt werden soll.

REUTERS

Darum gehts

Hunderte Britisch-Airways-Beschäftigte am Londoner Flughafen Heathrow haben für einen Lohnstreik gestimmt. Die Mitglieder der beiden Gewerkschaften Unite und GMB, bei denen es sich überwiegend um Abfertigungspersonal handelt, haben sich am Donnerstag mit überwältigenden Mehrheiten für einen Arbeitskampf ausgesprochen, wie BBC berichtet. 

Beschäftigte fühlen sich als «Bürger zweiter Klasse» 

Insgesamt 700 Beschäftigte werden sich an dem Streit beteiligen. Der Streik wird damit begründet, dass eine Lohnkürzung von zehn Prozent, die während der Pandemie eingeführt wurde, nicht wieder rückgängig gemacht werden soll. «BA behandelt seine treue Mitarbeiterschaft wie Bürger zweiter Klasse und sie werden das keinen Moment länger akzeptieren», sagte Russ Ball von der Gewerkschaft Unite der BBC zufolge.

Somit geht es um eine ähnliche Problematik, wie auch bei den Streiks, mit denen am Zürcher Flughafen gedroht wird. Auch dort ist der Streik-Grund, dass Swissport sich weigert, zum Gesamtarbeitsvertrag von 2019 zurückzukehren, nachdem sich während der Pandemie die Arbeitsbedingungen drastisch verschlechtert hatten. 

Hast du Angst, dass Streiks dir deine Ferien versauen?

Nun müssen Manager den Check-In-Schalter bedienen

Die Streik-Ankündigung vom Flughafen Heathrow geschieht zeitgleich mit dem grössten Bahnstreik in Grossbritannien seit über 30 Jahren. Über 50’000 Beschäftigte treten dort in den Streik. Sie fordern mehr Geld, eine Rücknahme geplanter Jobstreichungen und bessere Arbeitsbedingungen.

Auch die hohe Inflationsrate von neun Prozent verschärft die Situation und hat die Streiks befeuert. Am Flughafen Heathrow könnte es nun durch die Streiks dazu kommen, dass sich Manager von British Airways an die Check-In-Schalter setzen müssen, wie CNN berichtet. 

Lufthansa streicht 2200 weitere Sommer-Flüge

Gemäss «Bild»-Informationen will die Lufthansa weitere 2200 Flüge in den Monaten Juli und August streichen. Erst vor zwei Wochen hatte die Fluggesellschaft bekanntgegeben, 900 Flüge an den Flughäfen München und Frankfurt aus dem Programm zu nehmen. Nun werden an den beiden Flughäfen weitere innerdeutsche und innereuropäische Flüge gestrichen. Personalnot und die Pandemie seien die Gründe für die Streichungen.

Deine Meinung

78 Kommentare