Gruselfunde in Hollywood: Jetzt taucht noch eine abgetrennte Hand auf
Aktualisiert

Gruselfunde in HollywoodJetzt taucht noch eine abgetrennte Hand auf

Nachdem zwei Wanderinnen in der Nähe des berühmten Hollywood-Schriftzugs den abgetrennten Kopf eines Mannes gefunden hatten, stiessen Polizisten auf eine einzelne Hand.

von
hag/jam

Die gruseligen Funde unweit des berühmten Hollywood-Schriftzuges in den Hügeln über der US-Filmmetropole Los Angeles gehen weiter: Nachdem zwei Frauen einen abgetrennten menschlichen Kopf entdeckt hatten, fand die Polizei nach eigenen Angaben am Mittwoch auch eine abgetrennte Hand.

Die beiden Frauen hatten am Dienstagabend mit ihren Hunden in den Hügeln über der US-Filmmetropole auf einem Wanderweg einen abgetrennten menschlichen Kopf gefunden. Besonders gruselig: Die Tiere sollen zunächst einen Plastiksack mit einem Gegenstand darin entdeckt und dann begonnen haben, mit ihm zu spielen. Erst bei näherem Hinsehen entpuppte sich der Fund als Kopf. Der Kopf sei «relativ frisch» gewesen, berichtete der Fernsehsender ABC7 am Abend.

Zahnstellung und Fingerabdrücke sollen Identität des Toten verraten

Der Gerichtsmediziner Ed Winter sagte, anhand der Zahnstellung und der Fingerabdrücke werde es vermutlich möglich sein, die Identität des Toten festzustellen. In der «LA Times» hiess es bereits, bei dem Toten handle es sich um einen etwa 40 Jahre alten Mann mit graumeliertem Haar, der aus Armenien stammte. In Los Angeles lebt eine grosse armenische Gemeinde. Das wurde von der Polizei aber in Frage gestellt.

Über Nacht war der Fundort abgesperrt worden. Bei der Wiederaufnahme der Suche nach dem Rest der Leiche sind die Ermittler dann auf die Hand gestossen. Weder die Todesursache noch die Umstände, die zum Tod des Mannes führten, sind bislang bekannt. (hag/jam/sda)

Deine Meinung