Belalp-Bahnen-Chef: «Jetzt waren wir genug lange zu Hause»
Aktualisiert

Belalp-Bahnen-Chef«Jetzt waren wir genug lange zu Hause»

Belalp-Bahnen-Chef Michel Berchtold will Gäste mit seiner Gondelbahn wieder in die Berge locken. Der Betrieb hat ein Schutzkonzept vorgestellt.

von
Raphael Knecht

So wirbt Verwaltungsratspräsident Michel Berchtold für die Rückkehr in die Berge.

Belalp Bahnen

Michel Berchtold von den Belalp Bahnen findet, es sei Zeit, wieder in die Berge zu kommen. «Jetzt waren wir lange genug zu Hause», sagt der Verwaltungsratspräsident. Er hofft, die Gäste dazu aufmuntern zu können, mit der erstmals im Sommer in Betrieb genommenen Gondelbahn ab dem 27. Juni auf den Berg zu fahren.

Dazu gibt das Unternehmen einige Anreize: Per Sommersaison 2020 erfolge die Anerkennung der GA-Gültigkeit bis auf die Belalp. Die Bahnbenutzung sei kostenlos mit gültiger Gästekarte. Zudem werde die erste Etappe des neue Biketrails von der Belalp nach Blatten eröffnet.

Die Belalp Bahnen haben zudem ein Schutzkonzept vorgestellt, um in der aktuellen Situation überhaupt den Betrieb wieder aufnehmen zu können.

  • Separate Besucherlenkung in den Verkaufs- und Wartebereichen
  • Desinfektionsständer
  • Verschärfte Hygienemassnahmen
  • Zusätzliche Parkplätze
  • Gruppenreisende können die Gondelbahn reservieren
  • Neue, kontaktlose Lesegeräte für Swisspass und Gästekarten

Deine Meinung

23 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Martial2

12.05.2020, 00:25

Um endlich raus zu gehen brauche ich keine Berge, sondern nur das Meer zum baden...

corse

08.05.2020, 11:54

Wir werden 1bis2 kurze Ausflüge in der Schweiz machen. Eventuell auch mit Übernachtung. Der Rest geht in die Sparkasse für ein USA Aufenthalt.

Grosse Frage

08.05.2020, 11:24

Wieviele Menschen sind in einer Gondel zusammen??