13.10.2020 17:56

«Sommerhaus der Stars»Jetzt wollen die Paare ihr Image retten

Einige Bewohner der RTL-Show «Sommerhaus der Stars», darunter Ex-Bachelor Andrej Mangold und Freundin Jennifer Lange, sehen sich vom Sender in ein schlechtes Licht gerückt. Sie verlangen nach einer Liveshow.

von
Christina Duss
1 / 8
Andrej Mangold (33) und Jennifer Lange (26) werden im «Sommerhaus der Stars» als Chef-Mobber dargestellt. Sie mussten inzwischen, weil sie ein Spiel verloren haben, bereits das Haus verlassen. 

Andrej Mangold (33) und Jennifer Lange (26) werden im «Sommerhaus der Stars» als Chef-Mobber dargestellt. Sie mussten inzwischen, weil sie ein Spiel verloren haben, bereits das Haus verlassen.

Screenshot RTL
Vor allem Andrej war in der Sendung als fieser Marionettenspieler im Mobbing-Komplott um Konkurrentin Eva Benetatou (28) zu sehen. Letztere buhlte 2019 neben Andrejs aktueller Freundin Jennifer Lange um die Gunst des Bachelors. 

Vor allem Andrej war in der Sendung als fieser Marionettenspieler im Mobbing-Komplott um Konkurrentin Eva Benetatou (28) zu sehen. Letztere buhlte 2019 neben Andrejs aktueller Freundin Jennifer Lange um die Gunst des Bachelors.

Als das von der RTL-Show sehr unsympathisch dargestellte Bachelor-Paar aufgrund des Mobbing-Debakels erste Werbepartner verlor, begaben sich die Influencer auf Social Media in Zwangspause. 

Als das von der RTL-Show sehr unsympathisch dargestellte Bachelor-Paar aufgrund des Mobbing-Debakels erste Werbepartner verlor, begaben sich die Influencer auf Social Media in Zwangspause.

Instagram / Dregold

Darum gehts

  • In der RTL-Show «Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare» kam es zu Mobbing.
  • Die Verantwortlichen – allen voran das Bachelor-Paar Andrej Mangold (33) und Jennifer Lange (26) – werfen dem Sender vor, dass die Szenen so geschnitten wurden, dass sie in ein schlechtes Licht gerückt wurden.
  • Einige «Sommerhaus»-Kandidaten, neben Andrej und Jenny auch das Youtuber-Paar Lisha (33) und Lou (31), haben sich nun zusammengetan. Sie forderten in ihren Instagram-Storys eine Live-TV-Reunion, um endlich Klartext zu reden.
  • RTL weigert sich, auf die Forderungen der «Sommerhaus»-Stars einzugehen.

Das Konzept der RTL-Show «Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare» ist eine Steilvorlage für Konflikte: Acht (halb)berühmte Paare verbringen gemeinsame Sommerferien in Stockbett-Zimmern in einem Haus im deutschen Westmünsterland. Das ständige Aufeinanderhocken in Kombination mit grossen Egos führt zwangsläufig zu Streitereien. Was in den vergangenen Wochen passiert ist, übersteigt jedoch die Grenzen jeglichen Trash-TVs.

Nach einem Besäufnis mit groben Rangeleien und einer Spuckattacke sah sich RTL etwa gleich zu Beginn der aktuellen Staffel gezwungen, im Anschluss ans «Sommerhaus der Stars» mit einer Spezialsendung über Alkoholkonsum und Alkoholismus die Geschehnisse in ihrem eigenen Trash-TV-Format einzuordnen.

Das Bachelor-Paar in der Kritik

Im Lauf der Sendung richtete sich der Fokus schliesslich auf ein Paar: den Bachelor 2019 Andrej Mangold (33) und Freundin Jennifer Lange (26). Seit Wochen sind die beiden wegen ihres Verhaltens im «Sommerhaus der Stars» heftiger Kritik ausgesetzt. Andrej war in der Sendung als fieser Marionettenspieler und kaltherziger Strippenzieher im Mobbing-Komplott um Konkurrentin Eva Benetatou (28) zu sehen. Letztere buhlte 2019 neben Andrejs aktueller Freundin Jennifer Lange um die Gunst des Bachelors und hatte sogar Sex mit ihm. Man kennt sich also. Und mag sich so gar nicht.

Als das sehr unsympathisch wirkende Bachelor-Paar aufgrund des Mobbing-Debakels erste Werbepartner verlor, begaben sich die zwei Influencer in Social-Media-Zwangspause.

Eine Live-Show soll her

Nun haben sich einige «Sommerhaus»-Kandidaten, neben Andrej und Jenny auch das Youtuber-Paar Lisha (33) und Lou (31), zusammengetan. Sie forderten in ihren Instagram-Storys eine Live-TV-Reunion, um endlich Klartext zu reden. Denn wie Andrej und Jenny behaupten auch sie, dass der Schnitt die Ereignisse im Haus nicht wahrheitsgetreu wiedergegeben habe. Man habe Eva nicht ohne Grund ausgegrenzt. Bei einer gemeinsamen Livesendung gebe es keinen Schnitt, der allenfalls etwas verfälschen könnte.

Doch RTL hat den Versuch der wütenden Paare, ihr Image zu retten, gleich wieder unterbunden. «Wie alle bisherigen Folgen ist das ‹Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare› nicht live. Und wie gewohnt ist auch das ‹Das grosse Wiedersehen› nicht live.» Das teilte RTL gegenüber der «Bild» mit.

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.
So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.
Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
25 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

EsBrauchtSoWenig

14.10.2020, 17:41

Bisschen tunen, stuss labern und schwupps bist du in der Oberliga. Das nenn’ ich mal ein Anforderungsprofil... 😉

Micaela Schäfer

14.10.2020, 11:49

Was machen die später mal so alles für Geld?

Marco

14.10.2020, 10:56

Welches Image?