US-Börse: Job-Daten und Energietitel stützen Wall Street

Aktualisiert

US-BörseJob-Daten und Energietitel stützen Wall Street

Positive Signale vom Arbeitsmarkt und Gewinne bei Rohstofftiteln haben den Dow-Jones-Index 0,4 Prozent höher auf 10 973 Punkten schliessen lassen.

Die Anzeichen für eine Wende am Arbeitsmarkt schürten bei den Investoren die Hoffnung, dass die Erholung der Wirtschaft an Fahrt aufnimmt. Ihren Optimismus bestärkten das starke Wachstum des Dienstleistungssektors und besser als erwartete Daten vom Häusermarkt.

Die Anleger griffen bei schwachem Handel vor allem bei Rohstofftiteln zu, nachdem sich US-Leichtöl auf mehr als 86 Dollar je Barrel verteuerte und damit so viel kostete wie seit knapp anderthalb Jahren nicht mehr.

Im Fokus standen nach dem Verkaufsstart des Tablet-Computers iPad aber auch Apple-Aktien. Die Aktien von Apple notierten 1,1 Prozent höher.

Der breiter gefasste S&P-500-Index gewann 0,8 Prozent auf 1187 Zähler. Der Technologie-Index Nasdaq rückte 1,1 Prozent vor auf 2429 Punkte.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 0,9 Milliarden Aktien den Besitzer. 2298 Werte legten zu, 765 gaben nach und 108 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 2,03 Milliarden Aktien 2028 im Plus, 688 im Minus und 81 unverändert.

An den US-Kreditmärkten fielen die zehnjährigen Staatsanleihen um 13/32 auf 97-01/32. Sie rentierten mit 3,992 Prozent. Die 30- jährigen Bonds sanken 21/32 auf 96-17/32 und hatten eine Rendite von 4,844 Prozent. (sda)

Deine Meinung