«Etwas zu schnell gefahren»: Joel Herger stürzt beim Biken in Italien
Publiziert

«Etwas zu schnell gefahren»Joel Herger stürzt beim Biken in Italien

Gym und Töff-Ausflüge sind vorerst gestrichen. Bei einem Influencer-Job in Livigno bricht sich Joel Herger am Wochenende sein Handgelenk.

von
kfi
1 / 11
Autsch: Joel Herger trägt jetzt Gips. Er hat sich sein linkes Handgelenk gebrochen, die Schultern geprellt und einige Rippen angeknackst.

Autsch: Joel Herger trägt jetzt Gips. Er hat sich sein linkes Handgelenk gebrochen, die Schultern geprellt und einige Rippen angeknackst.

ZVG
#Before: Vor dem Unfall knipste er noch Spiegel-Selfies in Biker-Kluft und liess sich ...

#Before: Vor dem Unfall knipste er noch Spiegel-Selfies in Biker-Kluft und liess sich ...

Instagram/joelherger1
... in der Seilbahn in Livigno ablichten.

... in der Seilbahn in Livigno ablichten.

Instagram/joelherger1

Zwei Spitalbesuche, höllische Schmerzen und ein Gipsarm: Diesen Wochenend-Ausflug hat sich Joel Herger (34) nun wirklich anders vorgestellt.

Als neuer Botschafter von Livigno testet der Ex-Bachelor zurzeit Funsportarten und reist regelmässig in die italienische Gemeinde. Am Samstag stand Downhill auf dem Programm. Noch kurz vor dem Unglück machte er ein Spiegel-Selfie in Biker-Kluft und hielt euphorisch den linke Daumen hoch – kurz später konnte er die selbe Hand kaum noch bewegen.

«110 Prozent geben»

«Das passiert, wenn man 110 Prozent gibt», sagt Joel am Tag danach zu 20 Minuten. Und gibt zu: «Ich fuhr etwas zu schnell über eine Schikane.» Dann sei er «ziemlich lange» durch die Luft geflogen und habe beim Ausfedern die Kontrolle über sein Bike verloren. «Als erstes merkte ich, dass ich nicht mehr richtig atmen konnte.»

Im Spital verpasste man ihm eine Armschlinge und schickte ihn wegen Sauerstoffmangels im Blut in ein rund zwei Stunden entferntes anderes Krankenhaus. Dort bekam er dann einen Gips verpasst. Diagnose: Handgelenk gebrochen, Schultern geprellt, Rippen angeknackst.

Gelati als Trostpflaster

Wie lange Joel den Gips tragen muss, ist noch nicht klar. In etwa eineinhalb Wochen wird er sich in der Schweiz untersuchen lassen. Klar ist: Das Gym ist für den Fitnessfreak erst einmal gestrichen. Und aufs Töff fahren – Joel hat seit kurzem ein neues Motorrad wird er vorerst auch verzichten müssen.

Er gibt sich kämpferisch, Indianer weinen schliesslich nicht. «Ich hatte schon einige Unfälle und Verletzungen in meinem Leben, das geht wieder vorbei.» Als Trostpflaster gönnte er sich nach den Spital-Aufenthalten ein Gelato und ein üppiges Fast-Food-Menü.

People-Push

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung