08.10.2018 09:33

Niederlande

Jogger findet ein ausgesetztes Löwenbaby

Die niederländische Polizei fahndet nach dem Eigentümer eines Löwenbabys. Es war in einem Käfig auf einem Feld nahe Utrecht ausgesetzt worden.

von
kko
1 / 5
Mitten auf einer Wiese ist ein Jogger am Sonntagmorgen auf ein Löwenjunges gestossen. (7. Oktober 2018)

Mitten auf einer Wiese ist ein Jogger am Sonntagmorgen auf ein Löwenjunges gestossen. (7. Oktober 2018)

AFP/Peter Klaver
Der Jogger informierte die Polizei, die mit einem Tierarzt anrückte.

Der Jogger informierte die Polizei, die mit einem Tierarzt anrückte.

AFP/Peter Klaver
Der Veterinär schätzt das Löwenjunge auf vier Monate. Es sei gesund und aktiv.

Der Veterinär schätzt das Löwenjunge auf vier Monate. Es sei gesund und aktiv.

AFP/Peter Klaver

Ein Jogger ist bei seinem Morgenlauf am Sonntag auf einen Käfig mit einem Löwenjungen gestossen. Laut niederländischen Medienberichten hatte er das Tier nahe dem Dorf Tienhoven bei Utrecht entdeckt.

«Heute haben wir eine ziemlich ungewöhnliche Nachricht erhalten: ‹Ein Zeuge hat einen Mini-Löwen in einem Käfig auf einem Feld gefunden›», schrieb die örtliche Polizei am Sonntag auf Social Media.

Vier Monate alt und gesund

Ein Tierarzt begleitete die Beamten, um das Jungtier zu untersuchen. Dem Nachrichtenportal AD sagte Veterinär Peter Klaver, der Löwe sei etwa vier Monate alt, gesund und aktiv. Seinen Angaben zufolge war der Käfig nicht besonders robust. «Die Polizei fürchtete, dass der Löwe entkommen könnte, aber diese Ängste waren unbegründet», sagte Klaver.

Am Ende habe man das Löwenjunge nicht einmal für den Transport betäuben müssen, zitierte RTL Nieuws den Tierarzt.

Das Jungtier kam bei einer Tierschutzstation im Norden des Landes unter. Über sein weiteres Schicksal ist noch nichts bekannt. Die Polizei rief mögliche Zeugen auf, sich mit Hinweisen zum Besitzer des Löwen zu melden. (kko/afp)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.