Aktualisiert 11.06.2015 13:49

Deutschland - USA

Jogis Jungs verlieren – am Ende lacht nur Klinsi

Weltmeister Deutschland kassiert gegen die USA im Testspiel in Köln eine 1:2-Niederlage. Trainer Jogi Löw schont diverse Leistungsträger.

1 / 6
Das breite Grinsen vergeht dem deutschen Nationaltrainer im Verlaufe des Abends. Vor der Partie beim Kaffee-Plausch mit seinem Freund Jürgen Klinsmann ist Löw bestens gelaunt.

Das breite Grinsen vergeht dem deutschen Nationaltrainer im Verlaufe des Abends. Vor der Partie beim Kaffee-Plausch mit seinem Freund Jürgen Klinsmann ist Löw bestens gelaunt.

epa/Marius Becker
Mittwoch, 10. Juni 2015«Die Mannschaft», wie sich die Weltmeister-Auswahl seit neustem nennt, verliert das erste Spiel nach der Namensgebung. Die Deutschen sind nach dem 1:2 im Test gegen die USA sichtlich enttäuscht.

Mittwoch, 10. Juni 2015«Die Mannschaft», wie sich die Weltmeister-Auswahl seit neustem nennt, verliert das erste Spiel nach der Namensgebung. Die Deutschen sind nach dem 1:2 im Test gegen die USA sichtlich enttäuscht.

AFP/Patrik Stollarz
Noch deutlicher ist die Katerstimmung den Spielern auf der Ersatzbank anzusehen.

Noch deutlicher ist die Katerstimmung den Spielern auf der Ersatzbank anzusehen.

AFP/Patrik Stollarz

Mario Götze, der die Deutschen in Brasilien mit seinem Treffer zum WM-Finalsieg geschossen hatte, traf nach 12 Minuten zum 1:0. Mix Diskerud erzielte den Ausgleich für die Gäste vier Minuten vor der Pause. In der 87. Minute besorgte Bobby Wood das 2:1 mit einem schönen Weitschuss. Wood, der letzte Saison mit dem deutschen Zweitligisten Erzgebirge Aue abgestiegen ist, schoss bereits am letzten Freitag den Siegtreffer beim 4:3-Erfolg in Amsterdam gegen Holland. Die formstarken USA bestreiten im Juli den Gold Cup, die Kontinentalmeisterschaft für Nord- und Mittelamerika.

Die Deutschen hingegen beenden ihr Fussballjahr am Samstag mit der EM-Qualifikation auswärts gegen Gibraltar. Gegen die USA verzichtete Bundestrainer Joachim Löw freiwillig auf diverse Leistungsträger wie etwa Thomas Müller, Toni Kroos oder Manuel Neuer. In der ersten Halbzeit war der Weltmeister trotz gewichtiger Absenzen überlegen, verpasste es aber, seine frühe Führung auszubauen. Besonders auffällig bei den Gastgebern war Patrick Herrmann. Der Mittelfeldspieler, der unter Lucien Favre bei Mönchengladbach spielt, bereitete den deutschen Treffer mustergültig vor.

Deutschland - USA 1:2 (1:1)

40'000 Zuschauer.

Tore: 12. Götze 1:0. 41. Diskerud 1:1. 87. Wood 1:2.

Deutschland: Zieler; Rudy, Rüdiger, Mustafi, Hector; Schweinsteiger (46. Khedira), Gündogan (60. Kramer); Herrmann (73. Bellarabi), Özil, Schürrle (46. Podolski); Götze (73. Kruse).

Bemerkungen: Deutschland ohne Hummels, Höwedes (beide verletzt), Boateng, Neuer, Müller, Kroos und Reus (alle geschont). (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.