Aktualisiert 20.05.2007 19:24

Jogurtsuppe gegen Fettsucht

Die Bulgaren nehmen ihre EU-Mitgliedschaft ernst: Mit ihrer traditionellen Jogurtsuppe Tarator wollen sie der zunehmenden Fettsucht der Europäer zu Leibe rücken.

Am Sonntag, dem Tag der ersten Europawahl in Bulgarien, beschrieb die Zeitung «24 Chassa» auf einer ganzen Seite, wie das kalorienarme Gericht zu Gesundheit und Wohlbefinden der Bürger von Helsinki bis Rom, von Irland bis Zypern beitragen könnte. Sogar die EU-Kommission empfehle «Tarator».

Diese kündigte am Sonntag ihrerseits über EU-Agrarkommissarin Mariann Fischer Boel dem Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen den Kampf an. An Europas Schulen soll für umgerechnet 165 Millionen Franken Obst verteilen werden.

Fischer Boel brachte ihre Idee am Rande eines Treffens der EU- Agrarminister in Mainz ein. Die Mittel sollen je zur Hälfte aus dem EU-Haushalt und von den Mitgliedstaaten kommen. Boel prüft derzeit, wo Gelder aus dem EU-Haushalt dafür freigemacht werden können.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.