John Cusacks dunkle Seite
Aktualisiert

John Cusacks dunkle Seite

Hollywood-Schauspieler John Cusack liebt Kickboxen, um Dampf abzulassen. Ausserdem plaudert er über die Probleme mit seiner katholischen Erziehung.

«Nach einem langen Verhandlungstag mit Hollywood-Produzenten fühlt es sich gut an, wenn du auf etwas einschlagen kannst», sagte der 37-Jährige in einem Interview der Zeitschrift «Gala». «Wie jeder Mensch habe ich eine dunkle Seite», erklärte er. Die wolle er auch gar nicht verleugnen, denn er brauche sie für seine Arbeit. «Nur so kann ich glaubhaft spielen», sagte der Star aus Filmen wie «High Fidelity» und «Being John Malkovich», zurzeit in «Das Urteil» zu sehen.

Mit seiner katholischen Erziehung vertrage sich das allerdings gar nicht. «Die verpasst dir nur einen Schuldkomplex, weil du all diese dunklen Gedanken hast», sagte der Schauspieler. Sein halbes Leben versuche er schon, sich davon zu erholen. «Aber zum Glück habe ich einen Therapeuten, mit dem ich das diskutieren kann», sagte Cusack. (dapd)

Deine Meinung