Johnny Depp modelt für Rihannas Dessous-Label Savage x Fenty

Johnny Depp absolviert bei der letzten Fashion-Show von Rihannas Unterwäsche-Label Savage x Fenty einen Gastauftritt. 

Johnny Depp absolviert bei der letzten Fashion-Show von Rihannas Unterwäsche-Label Savage x Fenty einen Gastauftritt. 

Getty Images
Publiziert

Kontroverser Auftritt«Das kann nicht ihr Ernst sein» – Rihanna engagiert Johnny Depp

Seit Dienstagnacht läuft die vierte Runway Show von Rihannas Unterwäsche-Label Savage x Fenty auf Amazon Prime. Für mehr Aufsehen als die Dessous sorgt eines der Models: Schauspieler Johnny Depp.

von
Malin Mueller

Seinen letzten medienträchtigen Auftritt hatte Filmstar Johnny Depp bei der Urteilsverkündung im Gerichtsfall mit seiner Ex-Frau Amber Heard. Die Jury hat der Verleumdungsklage von Johnny Depp gegen Amber Heard stattgegeben – sie hatte Depp Missbrauch und häusliche Gewalt vorgeworfen.

Seitdem spaltet sich das Internet in Johnny-Befürworter, die ihn zum Poster-Guy von häuslicher Gewalt gegen Männer machen möchten und jene, die Mühe mit dem Urteil haben, das Heard als Täterin darstelle. Sängerin und Unternehmerin Rihanna könnte zum ersten Lager gehören.

Rihanna holt Johnny Depp auf den Runway

So jedenfalls scheint es, wenn man sich die vierte Runway Show von Rihannas Dessous-Labels Savage x Fenty anschaut. Seit Dienstagnacht läuft der Stream davon auf Amazon Prime. Neben dem Popstar selbst, der die Show eröffnet, laufen darin auch die Models Cara Delevingne, Irina Shayk und Joan Smalls, der Afrobeat-Musiker Burna Boy … und Johnny Depp.

Eine gute Minute dauert sein Auftritt im khakifarbenen Seidenpyjama. Er schreitet damit durch eine Wald-Szenerie, begleitet von oberkörperfreien Tänzern. Im Hintergrund läuft der Outcast-Hit «So Fresh, So Clean». Die Szene wurde vorgedreht und vor dem Stream bei Amazon in die Show geschnitten, als einer der grossen der Starmomente. Laut der News- und Boulevard-Website «TMZ» waren sowohl Rihannas Team wie auch Johnny Depp «begeistert darüber, dass die Zusammenarbeit zustande kam».

Gemischte Reaktionen

Von vielen Fans der Sängerin kann man das nicht gerade behaupten. Bei Twitter finden sich unzählige ungläubige Posts, als der Auftritt vor einigen Tagen bekannt wurde.

«Das kann nicht Rihannas Ernst sein? Es gibt all diese schönen und unproblematischen Männer in Hollywood und Johnny Depp ist derjenige, der dich am meisten anspricht?» ­…

… und «Wenn sie das wirklich macht, werde ich aufhören, Rihanna zu unterstützen. Bei Frauenrechten ziehe ich die Grenze, besonders bei Opfern häuslicher Gewalt. Rihanna ist selbst ein Opfer, sie sollte sich Amber zur Seite stellen» lauten einige der Reaktionen.

Auf der anderen Seite schalten sich auch Johnnys Unterstützer ein:

«Unglaublich, dass es einen ganzen Gerichtsfall gab, der bewiesen hat, dass Amber Heard eine Lügnerin und Täterin ist und dennoch sind hier Menschen in den Kommentaren, die sich gegen Johnny Depp aussprechen.» Rihanna hat sich bisher nicht zum Casting ihrer Show geäussert.

Wie denkst du über Johnnys Auftritt in der Show?

Deine Meinung