Aktualisiert 05.08.2008 12:41

LeichtathletikJohnson gab Medaille von 2000 zurück

Der Amerikaner Michael Johnson hat wie angekündigt seine mit der 4x400-m-Staffel an den Olympischen Spielen 2000 in Sydney gewonnene Goldmedaille zurückgegeben.

Vom siegreichen Quartett ist der Weltrekordhalter über 200 und 400 m der Einzige, der nicht im Netz der Dopingfahnder gelandet ist. Im Mai hatte Antonio Pettigrew ein Dopinggeständnis abgelegt, worauf das IOC der Staffel am letzten Wochenende den Olympiasieg aberkannte.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.