Mit Pensum von 40 bis 60 Prozent: Jonas (26) sucht per Stelleninserat eine Partnerin
Publiziert

Mit Pensum von 40 bis 60 ProzentJonas (26) sucht per Stelleninserat eine Partnerin

Das Inserat von Jonas Straumann aus Winterthur klingt wie ein Stelleninserat. Nur sucht er keine Mitarbeiterin, sondern eine Partnerin. Er hat bereits mehrere Bewerbungen erhalten.

von
Thomas Mathis
1 / 2
Von Vorteil sei, wenn die Bewerberin selbst ein Instrument spielt, heisst es im Stelleninserat von Jonas.

Von Vorteil sei, wenn die Bewerberin selbst ein Instrument spielt, heisst es im Stelleninserat von Jonas.

Jonas Straumann
Dieses Inserat hat Jonas Straumann aus Winterthur auf Facebook veröffentlicht.

Dieses Inserat hat Jonas Straumann aus Winterthur auf Facebook veröffentlicht.

Darum gehts

  • Jonas Straumann sucht nach zweijähriger Beziehungspause nach einer Partnerin.

  • Statt Online-Dating setzt er auf ein Stelleninserat auf Facebook.

  • Er hat bereits mehrere Bewerbungen erhalten und freut sich auf weitere Bewerbungen.

«Auf deine elektronische Bewerbung freue ich mich» – was wie ein Satz aus einer Stellenausschreibung tönt, steht in einer Anzeige von Jonas Straumann. Diese hat der 26-jährige Winterthurer kürzlich auf Facebook gepostet. Nach zweijähriger Beziehungspause werde bei ihm eine neue Stelle als «Partnerin 40–60 %» frei.

Den Stellenbeschrieb sowie auch das Anforderungsprofil liefert er gleich mit. Demnach ist für die Stelle geeignet, wer zwischen 22- und 30-jährig, sowie lebensfroh und ehrlich sei und Enthusiasmus besitze, um kleine und grosse Erfolge gemeinsam zu feiern. Von Vorteil sei, wenn die Bewerberin selbst ein Instrument spielt und Eifersucht nicht kenne oder mindestens im Griff habe.

Auf positives Umfeld achten

Zu den Aufgaben gehört, positive und negative Momente zu teilen und Bedürfnisse zu kommunizieren. Gemeinsame Unternehmungen in der Freizeit sind ebenfalls Teil der Anforderung. Zudem soll die zukünftige Partnerin auf ein positives Umfeld achten. Und was bietet die Stelle? Eine kreative Persönlichkeit, die Minimalismus liebt und vegetarisch kocht. «Grosse Ziele habe ich mir gesteckt, die ich erreichen will – am liebsten gemeinsam mit dir.»

Trotz der ausführlichen Beschreibung bleiben einige Fragen offen: Was ist mit Kündigungsfrist? Wie hoch ist der Lohn? Weitere Auskünfte erteilt Jonas gleich selbst. «Nach einer Probezeit von drei Monaten ist die Partnerschaft unbefristet mit Kündigungsfrist», sagt er mit einem Augenzwinkern. Eine fristlose Kündigung sei möglich, wenn die Partnerschaft zweifellos nicht mehr zu retten sei und beide Parteien stark belaste.

«Bonusvergütungen sind realistisch»

Der Lohn sei gemeinsame Qualitätszeit. «Realistisch sind auch Bonusvergütungen in Form von prickelnden Stunden zu zweit und unvergessliche Erinnerungen.» Besonders karrierebegeisterte Frauen seien gesucht, denn bis ins hohe Alter gebe es Aufstiegsmöglichkeiten. Aus guten Gründen handle es sich aber nicht um eine Vollzeitstelle: «Das wäre für die Partnerschaft eine Dauerbelastung. Beide brauchen auch Zeit für sich selbst.»

Jonas hat bereits mehrere elektronische Bewerbungen erhalten. «Es hat sich bereits jetzt gelohnt.» Seine Initiative sei bisher mit viel Humor aufgenommen worden. «Das war mein Ziel.» Da es sich um eine anspruchsvolle Stelle handle, gebe es nun ein Auswahlverfahren. Mehr will er noch nicht verraten.

Auf Facebook erhält er viel Zuspruch. Das Inserat wird als witzig und kreativ bezeichnet. «Ein tolles Schreiben. Wünsche Dir viel Glück, eine Knallerfrau zu finden», schreibt etwa ein Nutzer. In einem anderen Kommentar heisst es: «Schade, dass ich als der Mann mich nicht bewerben kann.»

Deine Meinung