03.03.2019 14:20

Khloé rudert zurück«Jordyn ist nicht schuld an der Trennung»

Erst beschimpfte sie Jordyn Woods als Lügnerin, dann krebste Khloé Kardashian aber zurück und findet nun: «Es ist Tristans Schuld.»

von
shy
1 / 11
«Warum lügst du?», fragte Khloé Kardashian (34) Jordyn Woods (21) in einem wütenden Tweet am Freitag noch, ...

«Warum lügst du?», fragte Khloé Kardashian (34) Jordyn Woods (21) in einem wütenden Tweet am Freitag noch, ...

Getty Images/Matt Winkelmeyer
... nachdem diese in der Online-Talkshow «Red Table Talk» beteuerte, dass sie und Khloés Ex-Freund ...

... nachdem diese in der Online-Talkshow «Red Table Talk» beteuerte, dass sie und Khloés Ex-Freund ...

Screenshot Facebook/redtabletalk
... Tristan Thompson (27) nicht miteinander geschlafen, sondern nur ein wenig geknutscht haben. Am Samstag gab sich Kardashian auf Twitter besonnener und meinte schliesslich ...

... Tristan Thompson (27) nicht miteinander geschlafen, sondern nur ein wenig geknutscht haben. Am Samstag gab sich Kardashian auf Twitter besonnener und meinte schliesslich ...

Hollywood to You/star max

Am Freitag gab Jordyn Woods (21) ihr erstes Interview seit Bekanntwerden ihres angeblichen Techtelmechtels mit Khloé Kardashians (34) Freund Tristan Thompson (27).

Das Model beteuerte in Jada Pinkett Smiths «Red Table Talk», dass es zwischen ihr und Thompson nur zu einem unbedeutenden Kuss und nicht zu einem Schäferstündchen gekommen sei. Sie wies zudem die Schuld an der Trennung von Kardashian und Thompson von sich.

1 / 20
Jordyn Wood äusserte sich am Donnerstag zum ersten Mal öffentlich zum Fremdgeh-Skandal mit Tristan Thompson. Zu Beginn der Party zum Launch ihrer Kollaboration mit dem Kosmetiklabel Eyelure sagte sie in ihrer ...

Jordyn Wood äusserte sich am Donnerstag zum ersten Mal öffentlich zum Fremdgeh-Skandal mit Tristan Thompson. Zu Beginn der Party zum Launch ihrer Kollaboration mit dem Kosmetiklabel Eyelure sagte sie in ihrer ...

Instagram/jadesimmone
.. Eröffnungsrede: ««Danke, dass ihr alle gekommen seit und mich unterstützt trotz dem, was gerade alles abgeht. Es ist echt hart.» Wie verschiedene Insider dem Magazin «People» erzählten, bereue sie ihre Tat zutiefst und habe «die ganze Nacht damit verbracht, sich bei ihrer Mutter und ihrer Schwester die Augen auszuheulen».

.. Eröffnungsrede: ««Danke, dass ihr alle gekommen seit und mich unterstützt trotz dem, was gerade alles abgeht. Es ist echt hart.» Wie verschiedene Insider dem Magazin «People» erzählten, bereue sie ihre Tat zutiefst und habe «die ganze Nacht damit verbracht, sich bei ihrer Mutter und ihrer Schwester die Augen auszuheulen».

Khloé Kardashian lässt ihrem Liebeskummer unterdessen auf Instagram freien Lauf. Persönlich zu den Geschehnissen geäussert hat sie sich zwar noch nicht, jedoch sprechen ihre Posts durchaus für sich. Ein Beispiel aus ihrer Story: «Der schlimmste Schmerz ist derjenige, den du erlebst, wenn du von einer Person verletzt wirst, der du einst deinen Schmerz erklärt hast.»

Khloé Kardashian lässt ihrem Liebeskummer unterdessen auf Instagram freien Lauf. Persönlich zu den Geschehnissen geäussert hat sie sich zwar noch nicht, jedoch sprechen ihre Posts durchaus für sich. Ein Beispiel aus ihrer Story: «Der schlimmste Schmerz ist derjenige, den du erlebst, wenn du von einer Person verletzt wirst, der du einst deinen Schmerz erklärt hast.»

Instagram/khloekardashian

Eine Quasi-Entschuldigung

Khloé Kardashians Reaktion liess nicht lange auf sich warten. «Warum lügst du, Jordyn?», twitterte sie, «du bist der Grund, warum meine Familie sich getrennt hat!»

Nachdem sie eine Nacht darüber geschlafen hatte, klangen ihre Tweets am Samstag ungleich versöhnlicher. «Diese Woche war schrecklich und ich weiss, dass ihr das Thema satt habt», schrieb die Mutter der knapp einjährigen True – was natürlich völliger Quatsch ist: Wir alle können gar nicht genug vom Kardashian-Drama bekommen, schliesslich hast du genau deswegen diesen Artikel angeklickt.

Und weiter: «Ich befinde mich auf einer Achterbahnfahrt der Gefühle und habe Dinge gesagt, die ich nicht hätte sagen sollen.»

Jordyn sei für Khloé wie eine kleine Schwester (gewesen)

«Schlimmer, als ein zweites Mal von Tristan betrogen und verletzt zu werden, war es, von jemand anderem, der mir so nahe steht, hintergangen zu werden», fuhr Kardashian in einem nächsten Tweet fort.

«Von einer Person, die ich liebe und wie eine kleine Schwester behandle. Aber Jordyn ist nicht schuld an der Trennung meiner Familie. Dafür ist Tristan verantwortlich.»

Sie schloss die Tweet-Serie so: «Ich muss mein Leben weiterleben und mich auf die schönen Dinge konzentrieren: meine Familie, meine Gesundheit und mein schönes Baby True.» Die Kleine zeigte sie dann gleich auch in einem neuen Insta-Post:

Auch bei Kylie solls kriseln

Im «Red Table Talk»-Interview deutete Woods zudem an, dass sie und ihre BFF Kylie Jenner (21) – Khloé Kardashians Halbschwester – aktuell nicht mehr befreundet sind. Jenners Beziehung mit Rapper Travis Scott (26) scheint zudem auch gerade auf wackligen Beinchen zu stehen – mehr dazu gibts oben in der Bildstrecke.

Dort siehst du auch, was Beauty-Mogul Jeffree Star (33) zur Affäre Kardashian-Thompson-Woods zu sagen hat – notabene ohne dass ihn jemand nach seiner Meinung gefragt hat.

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.