Jorge Lorenzo doch schwerer verletzt
Aktualisiert

Jorge Lorenzo doch schwerer verletzt

Jorge Lorenzo hat sich beim Sturz im ersten Training der MotoGP-Klasse in Schanghai doch schwerer verletzt als zunächst angenommen.

Der 21-jährige Spanier erlitt Brüche im rechten und linken Knöchel sowie einen Bänderriss im linken Fussgelenk.

Zwecks Schonung der Knöchel ist der Yamaha-Werkfahrer Lorenzo, der in China trotz der Verletzungen Vierter wurde, in den nächsten Tagen auf einen Rollstuhl angewiesen. Es ist unklar, ob er bis zum GP Ende nächster Woche in Le Mans (Fr) wieder fit ist. Der 250-ccm-Weltmeister der letzten zwei Jahre klassierte sich in seinen ersten vier Grand Prix in der Königsklasse jeweils unter den ersten vier (ein Sieg) und ist aktuell WM-Zweiter.

Jorge Lorenzos klassischer Highsider während dem Training in Schanghai

(si)

Deine Meinung