Aktualisiert 16.05.2007 12:06

José Mourinho festgenommen

Unruhe bei Chelsea vor dem grossen FA-Cup-Final gegen Rivale Manchester United. Startrainer José Mourinho wurde festgenommen - weil er seinen Hund beschützen wollte.

Wie die englische «Sun» berichtet wurde Mourinho in der Nacht auf Mittwoch nach einem Ausraster von der Polizei auf die Station mitgenommen. Dort wurde er verwarnt, da er die Polizei bei der Arbeit behinderte. Diese wollte nämlich kurz davor mit einem Beamten vom Gesundheitsamt Mourinhos Yorkshire Terrier aus dessen Haus in Quarantäne nehmen.

Als Mourinho von der Absicht der Polizei von seiner Frau am Telefon erfuhr, verliess er fluchtartig die «Spieler des Jahres Wahl» seines Klubs und eilte in sein Haus in London. Dort liess ein aufbrausender Mourinho nach einem Streit mit den Beamten seinen Hund auf die Strasse, so dass die dieser nicht mitgenommen werden konnte. Das Haustier der Mourinhos wurde die ganze Nacht, trotz Suche, nicht wieder gefunden.

Ein Scotland Yard Sprecher bestätigte heute gegenüber englischen Medien: «Ein 44 Jahre alter Mann war gestern unter Verdacht von Behinderung der Polizeiarbeit mit auf eine Westlondoner Polizei-Station genommen.» Diese Beschreibung würde auf Mourinho treffen.

(fox)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.