Aktualisiert 03.11.2009 21:53

GräueltatJournalist in Mexiko umgebracht

Im nordmexikanischen Staat Durango ist ein Journalist von Unbekannten verschleppt und anschliessend umgebracht worden.

Die Leiche von Jose Bladimir Antuna sei am Montagabend auf einem verlassenen Gelände in der Hauptstadt des Staates gefunden worden, teilten die Behörden am Dienstag mit. Antuna wurden den Angaben zufolge erwürgt. Über die Hintergründe des Verbrechens lagen vorerst keine Informationen vor. Der Journalist war seit fast zwei Jahren für die Zeitung «El Tiempo de Durango» tätig und schrieb Artikel über Drogenkriminalität.

Internationale Medienorganisationen stufen Mexiko als eines der gefährlichsten Länder für Journalisten ein, vor allem für jene, die über Drogenkriminalität berichten. Nach einem im Oktober vorgelegten Bericht des Nationalen Zentrums für gesellschaftliche Kommunikation wurden in diesem Jahr in Mexiko mindestens acht Journalisten getötet. Im Mai war ein für «El Tiempo de Durango» tätiger Kolumnist erschossen worden, der auch als Strafverteidiger arbeitete. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.