Aktualisiert 22.09.2009 15:38

1500 Reportagen geschriebenJournalist Roger de Diesbach gestorben

Roger de Diesbach, früherer Chefredaktor der Freiburger Zeitung «La Liberté», ist am Montagabend im Alter von 65 Jahren verstorben.

Das teilte die Zeitung am Dienstag in ihrer Online-Ausgabe mit. De Diesbach machte seine ersten Schritte im Journalismus bei der Nachrichtenagentur SDA, wo er von 1969 bis 1976 arbeitete. Mit seinem eigenen Pressebüro BRRI belieferte er während sieben Jahren 20 Medien mit rund 1500 Reportagen.

1987 erhielt De Diesbach den Jean-Dumur-Preis. 1993 schloss er wegen wirtschaftlicher Schwierigkeiten sein Pressebüro und trat in das «Journal de Genève et Gazette de Lausanne» ein, wo er stellvetretender Chefredaktor wurde.

Die Zügel bei der Freiburger «La Liberté» übernahm der Journalist im Frühling 1996. Dort trat er Ende 2004 aus gesundheitlichen Gründen von seiner Funktion als Chefredaktor zurück. Roger de Diesbach war verheiratet und Vater von drei Kindern.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.