Westjordanland: Jüdische Siedler attackieren Fotografen
Aktualisiert

WestjordanlandJüdische Siedler attackieren Fotografen

Jüdische Siedler haben im Westjordanland einen palästinensischen Fotografen angegriffen. Der Fotojournalist machte gerade Aufnahmen von palästinensischen Bauern bei der Olivenernte.

Der Vorfall wurde von einem Team der Fernsehnachrichtenagentur AP Television News gefilmt. Die Bilder zeigen vier jüdische Männer, die den Fotografen Abed Haschlamun in einer Obstplantage in der Stadt Hebron schlagen und treten.

Eine ausländische Menschenrechtsaktivistin eilte dem Angegriffenen zu Hilfe. Dabei erhielt auch sie von einem der Angreifer einen Schlag ins Gesicht. Die Frau, eine Britin, gehört zu einer Gruppe Dutzender ausländischer und israelischer Aktivisten, die nach Hebron gekommen sind, um palästinensische Bauern vor möglichen Angriffen jüdischer Siedler zu schützen. Die Bauern werden während der Olivenernte im Herbst häufig von Siedlern attackiert. (dapd)

Deine Meinung