Jürgen Klopp nimmt Alex Frei unter seine Fittiche
Aktualisiert

Jürgen Klopp nimmt Alex Frei unter seine Fittiche

Das Rätsel um den Nachfolger von Ex-Borussia-Trainer Thomas Doll ist gelöst: Jürgen Klopp übernimmt die Truppe mit dem Schweizer Alex Frei. Der Verein stellte seinen Trainer bereits heute der Öffentlichkeit vor.

Der ehemalige Trainer von Zweitligist Mainz hat bei Dortmund einen Vertrag für zwei Jahre unterschrieben. Wie die «Bild»-Zeitung schreibt, erwartet den Trainer ein Gehalt von rund 1,5 Millionen Euro.

Einmal Mainz - doch nicht immer Mainz

Als Spieler brachte es Jürgen Klopp nicht über die zweite Bundesliga hinaus. Von 1990 bis 2001 spielte er bei Mainz 05, wo er bis heute mit 325 Spielen die Rekordmarke hält. Nach dem Ende seiner Aktiv-Karriere übernahm Klopp gleich sein «altes» Team als Trainer und schaffte 2004 den Sprung in die Bundesliga. 2007 stieg Mainz jedoch wieder ab.

Nach verpasstem Bundesliga-Aufstieg in diesem Jahr und insgesamt 18 Jahren als Spieler und Trainer verliess Klopp Mainz Ende Saison freiwillig. «Es ist für mich eine Ehre, Trainer des BVB zu sein und den Verein wieder in die Spur zu bringen. Ich habe riesige Lust, das zu machen», sagte Klopp.

Klopp ist der 40. Trainer des sechsfachen deutschen Meisters in dessen 41-jähriger Bundesliga-Geschichte. Der Coach wird seinen bisherigen Co-Trainer Zeljko Buvac aus Mainz mitbringen.

Erst am vergangenen Montag hatten sich die Borussen nach einer enttäuschenden Saison mit dem 13. Schlussrang und 62 Gegentoren von Doll, der noch einen Vertrag bis 2010 besass, getrennt.

Klopp kommt nicht alleine

Der Trainer nimmt seinen bisherigen Assistenten Zeljko Buvac mit nach Dortmund. Ausserdem sollen laut «Bild» ihm nebst der Verpflichtung von Marko Basa, Felipe Santana und Tamas Hajnal mindestens zwei weitere Investitionen zugesagt worden sein.

Man munkelt daher, dass HSV-Stürmer Mohamed Zidan ebenfalls den Weg nach Dortmund finden wird. Der Ägypter war Klopps Lieblingsspieler in Mainz, bevor er 2007 in die Hansestadt wechselte.

(mon/si)

Deine Meinung