Jugendliche Einbrecher
Aktualisiert

Jugendliche Einbrecher

Die Polizei hat eine neunköpfige Bande jugendlicher Einbrecher überführt, die aus italienischen Zigeuner-Camps angereist waren.

Die Kantonspolizei Zürich hat den Roma im Alter von 13 bis 17 Jahren 35 Einbrüche zwischen Dezember 2005 und November 2007 nachgewiesen. In den Kantonen St. Gallen, Thurgau und Zürich hatten sie eine Beute im Wert von 2,5 Millionen Franken gemacht und Sachschäden von rund 80  000 Franken verursacht. Von der Beute konnte die Polizei nur Schmuck im Wert von einigen hunderttausend Franken sicherstellen. Die Jugendlichen wurden inzwischen ausgeschafft.

Deine Meinung