Lugano: Jugendliche feiern und bewerfen die Polizei mit Bierflaschen und Steinen
Publiziert

LuganoJugendliche feiern und bewerfen die Polizei mit Bierflaschen und Steinen

Am Samstagabend versammelten sich mehrere hundert Jugendliche am Seeufer von Lugano. Als die Polizei wegen einer Schlägerei eintraf, kam es zu wüsten Szenen.

von
Patrick McEvily

Mehrere hundert Jugendliche feierten am Samstagabend am Seeufer von Lugano. Um ca. 23 Uhr kam es dabei zu einer Schlägerei, worauf die Polizei gerufen wurde. Als diese eintraf, eskalierte es: Die Beamten wurden mit Flaschen und Steinen beworfen und mussten sich daraufhin mit Schlagstöcken und auch den eigenen Fäusten wehren. Auf Videos ist zudem zu sehen, wie mindestens eine Person festgehalten wird.

Wie tio.ch berichtet, trugen die meisten anwesenden Personen keine Schutzmasken. Die Beamten der Polizei Lugano mussten zudem Verstärkung aus dem Kanton rufen, um die Lage zu bewältigen. Am nächsten Tag gab sie bekannt, dass es zu keinen Festnahmen gekommen sei, gegen zwei Personen wird jedoch ermittelt.

Das Seeufer ist ein beliebter Treffpunkt für Jugendliche. Immer wieder kommt es dabei zu Personenansammlungen. Am Samstagnachmittag hatten am selben Ort Autonome demonstriert.

1 / 4
Die Polizei musste sich tatkräftig wehren und nahm mindestens eine Person fest.

Die Polizei musste sich tatkräftig wehren und nahm mindestens eine Person fest.

20Min
20Min
Die Uferpromenade am Luganersee ist ein beliebter Treffpunkt für Jugendliche.

Die Uferpromenade am Luganersee ist ein beliebter Treffpunkt für Jugendliche.

imago stock&people

Deine Meinung