Aktualisiert

LuzernJugendliche kamen locker an Alkohol

Im Kanton Luzern sind von Februar bis März 155 Alkoholtestkäufe durch Jugendliche durchgeführt worden.

Bei 62 Kontrollen wurden ihnen alkoholische Getränke verkauft. Das entspricht 40 Prozent – im Vorjahr waren es noch 46 Prozent gewesen. Wie die Luzerner Polizei gestern mitteilte, wurden die Testkäufe in 78 Läden, 60 Restaurants und 17 Festwirtschaften durchgeführt. Die fehlbaren Betriebe werden in den nächsten Monaten erneut getestet. Bei wiederholtem Vergehen gegen die Jugendschutzbestimmungen müssen sie mit einer Anzeige rechnen. (20 Minuten)

Die Wirkung alkoholhaltiger Getränke:

1 Glas Bier (0,33 Liter) oder 0,2 Liter Wein (< 0,2 Promille):

Wirkt enthemmend und steigert die Redseligkeit.

2 - 3 Gläser Bier oder 0,5 Liter Wein (0,5 - 1 Promille):

Schwips mit Enthemmung, man überschätzt sich selbst, Reaktionsfähigkeit lässt nach.

5 - 9 Gläser Bier oder 1 - 1,5 Liter Wein (1 - 2 Promille):

Man ist deutlich Angetrunken, Schwindel und Koordinationsstörungen setzen ein, man sieht verschwommen, wird unter Umständen uneinsichtig oder aggressiv.

11 – 16 Gläser Bier oder 2 – 3 Liter Wein (2 – 3 Promille):

Trunkenheit, Rausch, sehr starker Schwindel und Koordinationsstörungen, später teils Amnesie.

Ab 3 Promille:

Schwerer Rausch mit Benommenheit bis hin zur Bewusstlosigkeit, Lebensgefahr durch Atemlähmung, Unterkühlung, Gefahr des Erstickens durch Erbrochenes.

Ab 6 Promille:

Diese Alkohol-Konzentration ist meist tödlich.

Quelle: Wikipedia

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.