Aktualisiert 23.10.2003 21:03

Jugendliche malten gegen Aids

Die Jugend-

arbeit Köniz lancierte eine Stop-Aids-Kampagne, die Jugendliche anspricht, und liess die Jungen gleich selber zu den Farbstiften greifen. Den Sommer über malten Jugendliche in der Badi Weiermatt Stop-Aids-Plakate. Gestern wurden aus 60 Werken die besten prämiert. «Den ersten Entwurf habe ich weggeworfen», erzählt Sandra Krebs (14).

Zum Glück: Mit dem zweiten gewann sie den ersten Preis. Gemalt hat sie eine Serie Pariser: Jener für den Macho ist extra lang, der für Astronauten ähnelt einer Rakete und einer mit Pflästerli ist für Verletzte gedacht. Das Plakat hängt ab Ende Oktober in der Stadt Bern und in Köniz. «Wir wollten die Kreativität fördern und etwas tun,

das nicht mit Computern zusammenhängt», erklärt Marianne Leoni die Aktion. Die Werke sind noch bis am 11. November in der Villa Bernau zu besichtigen.

(bar)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.