18.10.2020 10:55

Reinach BLJugendliche stehlen Lieferwagen und fliehen vor Polizei

In Reinach BL wurden am Samstagabend zwei Jugendliche (15 & 16) verhaftet, nachdem sie mit einem gestohlenen Lieferwagen verunfallt waren. Ihre Flucht vor der Polizei endete in einem Bus.

von
Lukas Hausendorf
1 / 5
Auf der Birsigtalstrasse wendete der Lieferwagen nachdem er eine Geschwindigkeitskontrolle der Polizei passierte und gab Gas. Die Patrouille nahm sofort die Verfolgung auf.

Auf der Birsigtalstrasse wendete der Lieferwagen nachdem er eine Geschwindigkeitskontrolle der Polizei passierte und gab Gas. Die Patrouille nahm sofort die Verfolgung auf.

Google Street View
Die Verfolgungsjagd ging über die Autobahn A18 nach Aesch und wieder zurück nach Reinach BL.

Die Verfolgungsjagd ging über die Autobahn A18 nach Aesch und wieder zurück nach Reinach BL.

Google Maps
An diesem Kreisel endete die Verfolgungsjagd, nachdem der Lieferwagen mit einem der Dekorationssteine kollidiert war.

An diesem Kreisel endete die Verfolgungsjagd, nachdem der Lieferwagen mit einem der Dekorationssteine kollidiert war.

Google Maps

Die Baselbieter Polizei führte am Samstag in Reinach an der Birsigtalstrasse eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Diese wurde zwei Minderjährigen, die zuvor in einer Firma in Basel einen Lieferwagen gestohlen hatten, zum Verhängnis. Nachdem sie kurz vor 19.30 Uhr die Kontrollstelle passierten, gerieten sie offenbar in Panik. Unvermittelt habe der Lieferwagen gewendet und habe massiv beschleunigt, um sich dem Zugriff der Polizei zu entziehen, heisst es in der Mitteilung der Baselbieter Polizei vom Sonntag.

Die Patrouille habe sofort die Verfolgung mit Blaulicht und Wechselklanghorn aufgenommen. Die Verfolgungsjagd führte via Birsigtalstrasse auf die Bruggstrasse und über der Autobahn A18 bis Aesch Nord, wo es in entgegengesetzte Richtung wieder nach Reinach zurückging. Die Fahrt war halsbrecherisch. Die Polizei schreibt, der Lenker des Lieferwagens habe andere Verkehrsteilnehmer gefährdet.

Auf der Bruggstrasse war beim zweiten Kreisverkehr dann aber Endstation. Der Lieferwagen kollidierte mit einem Dekorationsstein. Die beiden Insassen stiegen unmittelbar aus und flüchteten zu Fuss in Richtung Reinach Dorf.

Kurze Zeit später klickten die Handschellen in einem Linienbus der BLT. Der Chauffeur hatte die verdächtigen Fahrgäste seiner Leitstelle gemeldet, die wiederum die Polizei informierte. Bei den Flüchtigen handelte es sich um zwei Teenager im Alter von 15 und 16 Jahren. Die Jugendanwaltschaft hat in Zusammenarbeit mit der Polizei ein Verfahren gegen die beiden eingeleitet.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.