Ermittlungserfolg: Jugendlichen übel zugerichtet – Täter (16) drei Monate später gefasst
Publiziert

ErmittlungserfolgJugendlichen übel zugerichtet – Täter (16) drei Monate später gefasst

Die Kantonspolizei hat einen Iraker (16) ausfindig gemacht, der im November 2020 in St. Gallen einen damals 16-Jährigen schwer verletzt hatte.

von
Jeremias Büchel

Beim Roten Platz wurde am Freitagabend ein Jugendlicher schwer verletzt aufgefunden.

leo

Darum gehts

  • Ein 16-Jähriger wurde im November 2020 in St. Gallen schwer verletzt angetroffen.

  • Der Jugendliche wurde ins Spital eingeliefert und musste zwei Mal operiert werden.

  • Die Polizei suchte damals Zeugen.

  • Ende Februar 2021 wird bekannt, dass ein Tatverdächtiger ermittelt werden konnte.

Ein 16-jähriger Jugendlicher wurde an einem Freitag Mitte November eine gute habe Stunde vor Mitternacht schwer verletzt von Passanten vor dem Neumarkt 5 in St. Gallen aufgefunden. Der Teenager musste damals zweimal operiert werden. Am Freitag teilte die Kantonspolizei St. Gallen mit, dass nach intensiven Ermittlungen ein 16-jähriger Iraker aus dem Kanton Zürich im Zusammenhang mit der Tat festgenommen werden konnte. «Er wurde zur Tat befragt und ist geständig», heisst es in der Medienmitteilung der Polizei.

Bist du oder ist jemand, den du kennst, von sexualisierter, häuslicher, psychischer oder anderer Gewalt betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Fachstelle Frauenberatung

Onlineberatung für Frauen (BIF)

Onlineberatung für Männer

Onlineberatung für Jugendliche

Frauenhäuser in der Schweiz und Liechtenstein

Zwüschehalt, Schutzhäuser für Männer

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Pro Juventute, Tel. 147

Deine Meinung